Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Fressnapf-Bande flext Tresor auf

Zooladen-Einbruch Fressnapf-Bande flext Tresor auf

Die „Fressnapf-Bande“, auf deren Konto Einbrüche in diverse Filialen des Tierbedarf-Discounters in ganz Norddeutschland gehen, hat Pfingsten in Gamsen zugeschlagen. In dem Zooladen flexten die dreisten Täter den Tresor auf. Die Beute: mehr als 5000 Euro Bargeld.

Voriger Artikel
A 39: Ehras Bürgermeisterin spricht im Bundesverkehrsministerium vor
Nächster Artikel
Geschwistertreffen nach 65 Jahren

Fressnapf-Einbruch: Die Täter kamen nachts.

Quelle: Photowerk (mpu)

„Die Täter haben ein Rolltor auf der Rückseite aufgehebelt“, berichtet Polizeisprecher Thomas Reuter. Gezielt hätten sie danach im Büro den Tresor aufgeflext.
„Wir haben es mit einer überregional operierenden Bande zu tun“, verweist Gifhorns Polizeisprecher auf eine Serie Fressnapf-Einbrüchen, die Ende 2009 in Osnabrück und Münster ihren Anfang genommen hat.
„Es folgten im März und April fünf Einbrüche in Fressnapf-Märkte in Hamburg“, so Reuter. In Osterholz hätten die Täter am 28. April zugeschlagen, in zwei Braunschweiger Fessnapf-Märkte seien sie am 8. Mai eingestiegen. „Am 23. Mai flexten sie den Fressnapf-Safe in Peine auf“, so Reuter.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr