Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Freiluftkino: „Reise um die Welt in 80 Tagen“

Vollbüttel Freiluftkino: „Reise um die Welt in 80 Tagen“

Vollbüttel. „Reise um die Welt in 80 Tagen“: Diesen Monumentalfilm zeigt das Vollbütteler Kinomuseum bei seiner beliebten Freiluftfilmnacht am Samstag, 3. August - „Breitband und in Farbe“, betont Museums-Sprecher Wolfgang Graewert. Los geht die 19. Auflage dieses besonderen Sommer-Events, das immer am letzten Ferienwochenende steigt, um 19.30 Uhr. Film ab heißt es dann bei Einbruch der Dunkelheit.

Voriger Artikel
Einbruch in Sportheim
Nächster Artikel
Ab Mittwoch ist der Mittelpunkt dicht

Freiluftkino: Der Verein der Freunde und Förderer des Museums für Kinematographie lädt wieder ein, gezeigt wird „Reise um die Welt in 80 Tagen“ mit David Niven.

Quelle: Ron Niebuhr

„Wir zeigen die unübertroffene erste Fassung des Films aus dem Jahre 1956 mit David Niven als Phileas Fogg, Shirley Maclaine als Prinzessin Aouda und Robert Newton als Detektiv Mr. Fix“, ist Graewert schon ganz heiß auf die sommerliche Freiluft-Filmnacht. „Es spielen ja auch unzählige Weltstars mit - so sehen wir auch Marlene Dietrich als Bardame und Fernandel kurz als Kutscher.“

Mr. Fogg unternimmt zusammen mit seinem getreuen Passepartourt (Cantinflas) eine irrwitzige Reise rund um die Welt, immer verfolgt von dem unermüdlichen Detektiv Mr. Fix. „Ein Vergnügen für Jung und Alt“, verspricht Graewert.

Wie immer wird die Freiluftfilmnacht umrahmt von entsprechenden Dekorationen und einem kulinarischen Angebot, das in der Vergangenheit allein schon etliche Besucher veranlasst hat, nach Vollbüttel zu kommen. Und: „Die zahlreichen Schauplätze des Films bieten uns viele Möglichkeit“, sorgt Graewert für Neugierde und Appetit.

Sitzgelegenheiten sollten mitgebracht werden. „Und die Gäste sollten bedenken, dass es nachts durchaus ein wenig kühl und feucht werden könnte“, so Graewert. Der Eintritt ist - wie immer - frei. Essen und Trinken sind es - wie immer - nicht. „Und Spenden sind - wie immer - sehr willkommen“, lacht Graewert. Am folgenden Sonntag, 4. August, bleibt das Museum dann übrigens wegen Aufräumarbeiten geschlossen.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr