Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Freikirche wirbt mit riesigen Plakaten
Gifhorn Gifhorn Stadt Freikirche wirbt mit riesigen Plakaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.03.2014
Pfiffige Aktion: Die Freikirche des Moordorfes wirbt an ihrer Fassade auf ganz besondere Art und Weise für ihren Gottesdienst. Quelle: Chavier
Anzeige

„Wir werben gerade an unserer Hausfassade großflächig für unseren Gottesdienst“, erläutert Pastor Peter Dobutowitsch.

Derzeit sind darauf Walter und Renate Hermann zu sehe. Über ihnen eine junge Dame, die sagt: „Sieh mal an!“. Und neben „Walter und Renate“ steht: „So. 10 Uhr“.

„Das ist natürlich unsere Gottesdienstzeit“, schmunzelt der Pastor. „Wir möchten gerne nach außen hin zeigen, welche Menschen denn unsere Gottesdienste besuchen.“ Voraussetzung, um auch auf das zwei mal drei Meter große Banner zu kommen ist, „dass der oder diejenige im Dorf bekannt ist“, sagt Dobutowitsch. „Alle zwei bis drei Monate kommt ein anderes Banner mit bekannten Gesichtern aus dem Dorf an unsere Hauswand, denn die Autofahrer sollen beim Vorbeifahren erkennen, wer da an unserer Fassade hängt.“ Abgebildet werden sollen Gemeindeglieder aus allen Altersgruppen. Gedacht sei auch daran, thematische Bilder dort aufzuhängen - etwa von Motorradfahrern.Das Plakat hat inzwischen schon für Aufregung im Dorf gesorgt und zu einigen Nachfragen geführt.

Und natürlich würde sich Pastor Dobutowitsch auch darüber freuen, wenn einige Einwohner aufgrund der pfiffigen Werbung demnächst einfach mal sonntags um 10 Uhr im Gottesdienst vorbei schauen.

cha

Meine. Der Umweltausschuss der Samtgemeinde Papenteich hat für zwei Änderungen des Flächennutzungsplanes grünes Licht gegeben. In Wedesbüttel und Walle darf neues Bauland entstehen.

13.03.2014

Gifhorn. Beim zweiten Anlauf hat es geklappt: Die Stadt Gifhorn hat jetzt eine Baufirma gefunden, die den Kaninchengarten umkrempeln will. Mitte April sollen die Arbeiten beginnen.

16.03.2014

Ribbesbüttel. Unzählige Hunde hat Caesar kommen und gehen sehen. Oft waren sie kleiner als er und pflegeleichter. Doch nun endlich hat auch er ein neues Zuhause gefunden: bei Nannett Hofmann. Nach etwas mehr als sechs Jahren verließ der Schäferhundmischling gestern an der Seite der Isenbüttelerin das Tierheim in Ribbesbüttel.

16.03.2014
Anzeige