Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Freies WLAN und Eisbahn auf Weihnachtsmarkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Freies WLAN und Eisbahn auf Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 01.08.2017
Eisbahn und mehr: Die Gifhorner Wirtschaftsförderung geht mit vielen neuen Ideen ins Rennen – so soll es beim Weihnachtsmarkt Rutschspaß auf Kufen geben. Quelle: Archiv
Gifhorn

Die Attraktivität der Innenstadt erhöhen: Dazu sollen unter anderem kostenlose WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone beitragen. Auch der Weihnachtsmarkt 2017 soll mit einem neuen Beleuchtungskonzept und einer Eisbahn mehr Besucher anlocken. Details will Martin Ohlendorf, Chef der Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH (WiSta), Firmenchefs am 10. August präsentieren.

„Zum 10. August schalten wir die ersten kostenlosen WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone frei – mit der Stadt Gifhorn und dem Freifunk Uelzen haben wir starke Kooperationspartner gewonnen“, freut sich Ohlendorf. Ziel müsse es sein, das WLAN-Netz flächendeckend über die gesamte Innenstadt zu spannen, sieht Ohlendorf in der Neuerung einen „mehrwertigen und modernen Service für die Besucherinnen und Besucher“ der Gifhorner City.

Die WiSta werde erstmals die Organisation des Gifhorner Weihnachtsmarktes übernehmen. Einhergehend mit einem stimmungsvollen Beleuchtungskonzept gehe es auch darum, ein besonderes Angebot für den Marktplatz zu entwickeln: Neben einer Eisbahn sollen dort „verschiedene Momente der Begegnung“ geschaffen werden, geht Ohlendorf auf die Planungen ein.

Begeistern möchte der WiSta-Chef die Unternehmen der Innenstadt auch für die regionsweite Aktion „Heimat shoppen“ am 8. und 9. September – ausgerufen von der Industrie und Handelskammer.

Am Abend des 10. August wird Felix Reinhold übrigens mit seinem Team die schottische Mühle leuchtend in Szene setzen, um erste Ideen des Weihnachtsmarkt-Beleuchtungskonzeptes zu präsentieren.

Von Uwe Stadtlich

Nach 113 Jahren ist Schluss: Winkels Traditions-Gasthaus Lönskrug ist seit Montag geschlossen. Das Hotel und Restaurant steht inzwischen zum Verkauf. Personalmangel führt Inhaber Sebastian Skusa (30) als Hauptgrund für die Schließung an.

31.07.2017
Gifhorn Stadt Gifhorn kann auch Großevents - Was kommt nach stars@ndr2 live?

Zweimal lief stars@ndr2 live in Gifhorn, 25.000 Besucher gab es 2016, 32.000 in diesem Jahr. Ein drittes Mal wird es nicht geben. Doch finden trotzdem auch in Zukunft andere Großevents mit namhaften Künstlern statt – wie in der vergleichbaren Nachbar-Kreisstadt Uelzen?

03.08.2017

Ein Fußgänger wurde in der Nacht zum Sonntag bei einem Unfall auf der Limbergstraße schwer verletzt. Er war von einem Auto angefahren worden und musste notoperiert werden.

31.07.2017