Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Freie Fahrt auf dem neuen Damm

Gifhorn-Gamsen Freie Fahrt auf dem neuen Damm

Gamsen. Es war fast wie ein kleines Volksfest: Gut 70 Gamsener waren am Sonnabend dabei, als der Damm der Ummerschen Heerstraße seiner Bestimmung übergeben wurde. Im Anschluss gab es Gespräche und Bratwurst.

Voriger Artikel
Unfallflucht: Auf Verkehrsinsel gefahren
Nächster Artikel
100 Musiker verbreiten Frühlingszauber

Scherenschnitt: Der Damm, der die marode Brücke der Ummerschen Heerstraße in Gamsen ersetzt, ist fertig und wurde im Beisein vieler Bürger seiner Bestimmung übergeben.

Quelle: Photowerk (ba)

Nur zwei Monate reine Bauzeit und 40.000 Euro weniger als geplant: Ortsbürgermeister Dirk Reuß hatte allen Grund zur Freude. Mitte Januar gab es die Vorarbeiten - nur möglich, weil das Wetter mitspielte. Erst wurden Bäume und Sträucher entfernt, dann die marode Brücke abgerissen. „Schon unsere Vorfahren wussten, dass Wegverbindungen auch Menschen verbinden“, so Reuß, der die Zuhörer kurz bis ins Jahr 1911 entführte - aus dieser Zeit stammte die Vorgängerbrücke. Sie war im April 2013 komplett für den Verkehr gesperrt worden.

Der neue Damm ist sechs Meter hoch, 30 Meter lang. Am Fuß misst er 25 Meter, an der Spitze noch sieben. Ein 25 Meter langer Durchlass am Fuß sorgt dafür, dass Tiere sowohl trocken als auch in Feuchtigkeit den Damm passieren können. Für Autofahrer gibt es eine Fahrspur, auf der westlichen Seite gibt es einen Fußweg.

Nach dem Scherenschnitt durch Ortsbürgermeister Dirk Reuß, Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich und Tiefbauamtschef Joachim Keuch hatten die Bürger Gelegenheit, sich die Pläne und Fotos der Bauabschnitte anzusehen, eine Bratwurst zu essen und miteinander ins Gespräch zu kommen - ganz im Sinne der Aufgabe von Verbindungen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr