Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Frau Holle“ begeistert das Publikum
Gifhorn Gifhorn Stadt „Frau Holle“ begeistert das Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 09.02.2015
Schöne Inszenierung: Das Märchen „Frau Holle war am Sonntag zu sehen Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Das Bühnenbild, bestehend aus unzähligen Wollknäueln, einer Allzweck-Kommode und dem Brunnen, bildete einen effektvollen Rahmen für die minimalistischen Dialoge mit musikalischer Untermalung. Nichts, keine Schnörkel oder lauten Effekte lenkten von der minimalistisch gestalteten Geschichte ab. Und die vielen Kinder dankten es mit anhaltender Konzentration.

Bei den beiden Schwestern (Gold-)Marie und (Pech-)Marie verschwimmen anders als in der ursprünglichen Vorlage die Gegensätze auf sanft modernisierte Weise: Nicht mehr als Stiefschwestern, sondern als Kinder einer Alleinerziehenden ist die eine Marie zwar langsam-bedächtig, aber verantwortungsbewusst und zeigt sich die andere eher quirlig, unbekümmert und verspielt. Entsprechend verläuft ihr jeweiliger Aufenthalt bei Frau Holle: fleißig und fügsam die eine, ohne wesentlichen Einsatz nach dem gleichen Lohn strebend die andere. Und doch bleiben Lohn wie Strafe moderat: ein goldener und ein schwarzer Schal zeigen den Unterschied. Am bemerkenswertesten ist die Mutter selbst, die während Pechmaries Abwesenheit endlich einmal Zeit und Verständnis für ihre andere Tochter findet.

Die drei Schauspielerinnen Katrin Brockmann, Ester Daniel und Konstanze Kromer verstanden es hervorragend, den einzelnen Szenen Leben und Intensität einzuhauchen. Einfache Lichteffekte und wenige Lieder und sphärisch anmutende Gesänge ermöglichen ein Eintauchen in die Märchenwelt, in der die Kinder bis zur letzten Minute ganz bei der Sache blieben.

sdo

Gifhorn. Berichte, Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn. Ortsbrandmeister Uwe Michel begrüßte im BSK-Saal dazu unter anderem Bürgermeister Matthias Nerlich, Kreisbrandmeister Thomas Krok sowie Stadtbrandmeister Matthias Küllmer.

08.02.2015

Gifhorn. 191 Teilnehmer zählte die Jahreshauptversammlung des Uniformierten Schützenkorps am Freitag Abend, in der Bilanz gezogen wurde über das 191. Jahr seines Bestehens. Berichte und Ehrungen (s. unten) standen im Mittelpunkt.

08.02.2015

Gifhorn. Rund ums Thema Heiraten drehte sich alles am Sonntag in der Gifhorner Stadthalle: Zum neunten Mal fand dort die Hochzeitsmesse statt.

08.02.2015
Anzeige