Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fotoshooting mit afghanischen Frauen
Gifhorn Gifhorn Stadt Fotoshooting mit afghanischen Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.11.2013
Beeindruckende Fotos: Sybille Schnehage hat einen Kalender und ein Fotobuch mit Bildern aus Afghanistan erstellt, um Spenden einzunehmen. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

„Unsere Kasse ist leer, wir müssen wieder zu Geld kommen für die Winterhilfe“, sagt sie.

Im September war Tom Rubner - dreimal als Soldat im Afghanistan-Einsatz, jetzt als Zivilist eine Woche mit Sybille Schnehage unterwegs - mit in Kunduz und hat fotografiert. „Viele der Aufnahmen sind von ihm“, freut sich die engagierte Helferin über aussagekräftige Porträts von beeindruckenden Gesichtern.

Kalender und Fotobuch erfüllen mehrere Zwecke: Sie stellen auf ansprechende optische Weise die Arbeit des Vereins vor, der im nächsten Jahr 20-jähriges Bestehen feiert, und mit dem Erlös soll sich das Konto wieder füllen. „Ich hatte in letzter Zeit viele hohe Ausgaben, um zum Beispiel die Arztpraxis in Kunduz zu installieren“, erklärt Sybille Schnehage (AZ berichtete). Damit die Witwen und Waisen trotzdem Öl und Mehl bekommen, um im Winter nicht zu verhungern, ist die Vereinsvorsitzende auf Spenden angewiesen.

Den Kalender im DIN A3-Format gibt es im Augenblick für 20 Euro - „der Preis gilt noch bei Vorbestellung bis zum Freitag, 22. November“ -, das Fotobuch für 40 Euro. Bestellungen nimmt Sybille Schnehage unter Tel. 05368-505 entgegen.

tru

Gifhorn. Der juristische Streit um ein exklusives Wohnpark-Projekt an der Adenauer-Straße ist vorläufig beendet. Vor dem Braunschweiger Verwaltungsgericht kassierte gestern ein Rentner aus Gifhorn eine Niederlage. Er war gegen die von der Stadt erteilte Baugenehmigung vorgegangen (AZ berichtete). Die Sparkasse, die mit ihrer Tochter IDB Bauherr ist, zeigt sich zufrieden über das Urteil.

13.11.2013

Meinersen. Als „Rakete“ klopft Gunter Gärtner, Mitarbeiter im Sportdezernat des Niedersächsischen Kultusministeriums, zum Start auf die Oberschenkel und schießt mit den Armen in die Höhe. Die Schüler der Klasse 4a machen sofort mit. Es folgt ein Buchstabenrätsel mit dem Wort „Wirbelsäule“ als Lösung. Bei richtigen Antworten hüpfen allesamt in die Höhe. Der Aktionstag „Bewegte Kinder - Schlaue Köpfe“ stand am Mittwoch in der Meinerser Ameisen-Grundschule auf dem Stundenplan.

13.11.2013

Gamsen. Eine mögliche Verlagerung der Gamsener Sportanlagen ans Sportzentrum Nord scheint für die Stadt kein dringliches Projekt zu sein. Bis zum Jahr 2017 sind dafür neuerdings im Haushalt keine Mittel vorgesehen.

16.11.2013
Anzeige