Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Förderung: Zuschuss-Streit geht weiter

Gifhorn Förderung: Zuschuss-Streit geht weiter

Nächste Runde im Streit um die N21-Zuschüsse für Gifhorner Schulen (AZ berichtete exklusiv): FDP-Ratsherr Dr. Stefan Armbrecht bereitet eine weitere Anfrage an Bürgermeister Manfred Birth vor.

Voriger Artikel
Tag der Musik: Zu wenig Zuschauer
Nächster Artikel
Bahn: Baustelle noch bis August

Streit um Fördermittel für Schulcomputer: Laut FDP-Ratsherrn Dr. Stefan Armbrecht kommen sie bei den Schulen nicht an.

Quelle: Foto: Archiv

Armbrecht reagiert auf Aussagen vom Ersten Stadtrat Walter Lippe, dass die 14.500 Euro Zuschüsse nicht bei den Schulen, sondern zentral bei der Stadt landen, die damit einen EDV-Fachmann zur Wartung der Schulcomputer bezahlt. „Fest steht, dass im Beisein mehrerer Ratsmitglieder eine erkennbare Verwendung dieser Gelder von den Schulleitern nicht erkannt werden konnte“, sagt Armbrecht.

Gerade weil die Rektoren das angesprochen hatten, habe er die Anfrage gestellt, so der Ratsherr. Die Antwort der Verwaltung über den Verbleib der Landesmittel wolle er über die Landtagsfraktion nachprüfen lassen.

Der Brief aus dem Rathaus sei offenbar auch nicht am 9. Juni losgeschickt worden, so Armbrecht. Erst am 16. Juni habe er ihn mit Datum 15. Juni auf dem Kuvert erhalten. Jetzt will Armbrecht nach „Postausgangsbuch oder ähnlichen Dokumenten für einen geordneten und transparenten Verwaltungsablauf“ anfragen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr