Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fördergeld sichern für Neubau von Gehwegen
Gifhorn Gifhorn Stadt Fördergeld sichern für Neubau von Gehwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 25.09.2013
Bundesstraße 4 in Rötgesbüttel: Die Gemeinde will den Gehweg zwischen Dorf- und Schmiedestraße sanieren lassen. Quelle: Photowerk (co Archiv)
Anzeige

Der Gehweg ist auf dem 150 Meter langen Abschnitt in einem desolaten Zustand. Die Kosten für eine Neuherstellung würden bei rund 25.000 Euro liegen. Ab einem Kostenrahmen von 35.000 Euro würde die Landesbehörde 75 Prozent Förderung gewähren. Die Idee des Planers: auch noch einen Gehweg bis zum Pfänderweg an der B4 bauen für rund 20.000 Euro. So gäbe es Fördermittel für 45.000 Euro, und die Gemeinde käme dennoch günstiger weg als wenn sie nur zwischen Dorf- und Schmiedestraße bauen würde.

Frank Kastner (SPD) hielt den Gehweg zum Pfänderweg allerdings für nutzlos und favorisierte stattdessen eine Erneuerung auch der Ostseite in Höhe Dorf- bis Schmiedestraße. Zudem gab er zu bedenken, dass für den Pfänderwegabschnitt noch Grunderwerbskosten auf die Gemeinde zukämen. Hermann Schölkmann (WiR) meinte, der Gehweg zum Pfänderweg hätte durchaus eine Berechtigung.

Man einigte sich schließlich darauf, die Frage möglicher Grunderwerbskosten zu klären. Zugleich soll geprüft werden, inwiefern alternativ eine Erneuerung des Ostseitengehwegs förderfähig wäre. Bis zur nächsten Ausschusssitzung soll Klarheit herrschen, um nicht zu viel Zeit zu verlieren für die weiteren Projektschritte.

cn

Anzeige