Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fördergeld sichern für Neubau von Gehwegen

Rötgesbüttel Fördergeld sichern für Neubau von Gehwegen

Rötgesbüttel . Die Neuanlage des Gehwegs an der B4 auf der Westseite zwischen Dorf- und Schmiedestraße könnte für die Gemeinde Rötgesbüttel noch attraktiver werden als bisher angenommen. Grund: Die Landesbehörde für Straßenbau hat ihre Förderrichtlinien überarbeitet - Thema nun im Bauausschuss.

Voriger Artikel
Schaurige Mordfälle, dazu kecke Sprüche
Nächster Artikel
Neues Konzept soll Herbstmarkt retten

Bundesstraße 4 in Rötgesbüttel: Die Gemeinde will den Gehweg zwischen Dorf- und Schmiedestraße sanieren lassen.

Quelle: Photowerk (co Archiv)

Der Gehweg ist auf dem 150 Meter langen Abschnitt in einem desolaten Zustand. Die Kosten für eine Neuherstellung würden bei rund 25.000 Euro liegen. Ab einem Kostenrahmen von 35.000 Euro würde die Landesbehörde 75 Prozent Förderung gewähren. Die Idee des Planers: auch noch einen Gehweg bis zum Pfänderweg an der B4 bauen für rund 20.000 Euro. So gäbe es Fördermittel für 45.000 Euro, und die Gemeinde käme dennoch günstiger weg als wenn sie nur zwischen Dorf- und Schmiedestraße bauen würde.

Frank Kastner (SPD) hielt den Gehweg zum Pfänderweg allerdings für nutzlos und favorisierte stattdessen eine Erneuerung auch der Ostseite in Höhe Dorf- bis Schmiedestraße. Zudem gab er zu bedenken, dass für den Pfänderwegabschnitt noch Grunderwerbskosten auf die Gemeinde zukämen. Hermann Schölkmann (WiR) meinte, der Gehweg zum Pfänderweg hätte durchaus eine Berechtigung.

Man einigte sich schließlich darauf, die Frage möglicher Grunderwerbskosten zu klären. Zugleich soll geprüft werden, inwiefern alternativ eine Erneuerung des Ostseitengehwegs förderfähig wäre. Bis zur nächsten Ausschusssitzung soll Klarheit herrschen, um nicht zu viel Zeit zu verlieren für die weiteren Projektschritte.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr