Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Flüchtlingszahlen rückläufig

Landkreis Gifhorn Flüchtlingszahlen rückläufig

Die Flüchtlingszahlen im Landkreis sind gegenüber dem Vorjahr rückläufig: Laut einer aktuellen Erhebung des Landkreises leben derzeit 1314 Flüchtlinge hier – Anfang des Jahres waren es 1689 Personen. 1080 Menschen befinden sich in einem laufenden Asylverfahren, 234 Flüchtlinge verfügen lediglich über eine Duldung.

Voriger Artikel
Besuch in Gifhorns Partnerstadt Korssun
Nächster Artikel
Landwirte verzweifeln am nassen Sommer

Rückläufig: Weniger Flüchtlinge kamen in den Landkreis.

Gifhorn. Die meisten Flüchtlinge stammen von der Elfenbeinküste (291/22 Prozent) gefolgt von Afghanistan (134/zehn Prozent), dem Irak (108/acht Prozent), dem Iran (98/7,5 Prozent), dem Sudan (89/sieben Prozent), Syrien (68/fünf Prozent), Pakistan (47/3,6 Prozent), Guinea (46/3,5 Prozent), Kosovo (41/3,1 Prozent) und Albanien (38/2,9 Prozent).

Die verbleibenden 24,90 Prozent der Flüchtlinge stammen aus Ländern wie der Türkei, Somalia, Eritrea, Marokko, der Russischen Föderation, Georgien, Algerien und Simbabwe. Bei 2,5 Prozent der Flüchtlinge ist die Staatsangehörigkeit noch nicht geklärt.

600 Flüchtlinge leben in vom Kreis angemieteten Wohnungen, 313 Flüchtlinge verfügen inzwischen über einen eigenen Mietvertrag. 135 Menschen sind in der kreiseigenen Wohnanlage Clausmoorhof untergebracht, 56 Menschen in der Gemeinschaftsunterkunft in Meinersen, 42 Personen in der Bromer Wohnanlage Pastor-Bammel-Haus und 85 Personen in der Wohnanlage Ehra-Lessien. 83 Flüchtlinge werden von der Diakonie in Kästorf betreut.

„Aktuell beträgt die noch bestehende Aufnahmeverpflichtung für den Landkreis rund 900 Personen“, ergänzt Landrat Dr. Andreas Ebel. Die Zuweisungszahlen seien jedoch weiterhin rückläufig – durchschnittlich sechs Flüchtlinge pro Woche kämen derzeit in den Kreis.

Im Juli bis einschließlich 9. August sind sieben Flüchtlinge freiwillig wieder ausgereist, neun Flüchtlinge entzogen sich einer Abschiebung – sie sind untergetaucht.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr