Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Flüchtlingspolitik: Doris Schröder-Köpf referierte
Gifhorn Gifhorn Stadt Flüchtlingspolitik: Doris Schröder-Köpf referierte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.08.2016
Prominenter Besuch im Gifhorner Frauenzentrum: Doris Schröder-Köpf sprach über Konzepte zur Integration von Flüchtlingen. Quelle: Privat
Anzeige

„Ich habe schon lange nicht mehr vor einem rein weiblichen Publikum gesprochen. Das ist schon was Besonderes“, freute sich die Vollblutpolitikerin.

Seit drei Jahren bekleidet die Landtagsabgeordnete das Ehrenamt der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe. Zu Beginn ihrer Ausführungen über ihre Tätigkeit, Erfolge, Herausforderungen und Schwierigkeiten des Amtes betonte Schröder-Köpf, dass Niedersachsen schon lange ein „Einwanderungsland“ sei.

Sie erinnerte daran, dass nach dem Zweiten Weltkrieg 30 Prozent der Bevölkerung Neubürgerinnen und Bürger gewesen seien. Später folgten die so genannten Gastarbeiter, Spätaussiedler und EU-Migranten und im vorigen Sommer dann die große Zahl an aktuellen Geflüchteten.

Schröder-Köpf beschrieb ausführlich die Maßnahmen und Konzepte, die entwickelt wurden. So nannte sie die Einrichtung von Sprachlernklassen an den Schulen für die Kinder ohne Deutschkenntnisse und Sprint-Klassen für ausländische Jugendliche. Auf die Problematik der Kinderbräute unter den Geflüchteten angesprochen, erklärte die Landesbeauftragte, dass eine Lösung sicher der von ihr favorisierte kontingentierte Familiennachzug sei.

Am Ende ihres Besuchs führte Schröder-Köpf aus, warum ihr das Zustandekommen des „Muslim-Vertrags“, dessen Entwurf von Frauenverbänden heftig kritisiert wird, am Herzen läge. Ein Vertrag würde Rechte und Pflichten regeln.

ee

Kreis Gifhorn. Das Schulobst- und Gemüseprogramm des Landes Niedersachsen und der Europäische Union stößt auch im Landkreis Gifhorn auf großen Zuspruch. Die Anzahl der teilnehmenden Schulen steigt stetig an.

10.08.2016

Gifhorn. Verkehrserziehungsaktion am Otto-Hahn-Gymnasium: Gleich zu Beginn eines jeden neuen Schuljahres gibt es für die neuen Fünftklässler immer eine Schulungseinheit in Zusammenarbeit mit dem ADAC. Gestern war es wieder soweit.

10.08.2016

Gifhorn. Eine angetrunkene Gifhornerin wirbelte am Montagabend den Bahnfahrplan durcheinander und sorgte für einen Polizeieinsatz.

09.08.2016
Anzeige