Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingslager: Landkreis hält Kaserne für geeignet

Gifhorn Flüchtlingslager: Landkreis hält Kaserne für geeignet

Wesendorf. Auch der Landkreis Gifhorn hält die ehemalige Kaserne in Wesendorf als geeignet für eine Erstaufnahmeeinrichtung. Aber ob es dazu kommt, darauf hat er laut Landrat Dr. Andreas Ebel keinen Einfluss. Und: Die Unterkunft in Ehra-Lessien werde weiterhin benötigt.

Voriger Artikel
Einsturzgefahr nach Großbrand
Nächster Artikel
Es geht los: Spatenstich für Neubau der Polizei

Erstaufnahmelager in Wesendorf? Unterschiedliche Reaktionen gab es gestern im Kreis Gifhorn auf entsprechende Prüfungen des Landes.

Quelle: Archiv

Gifhorn. Bei der Besichtigung des jetzt als Jugendcampus umgestalteten ehemaligen Kasernenkomplexes (AZ berichtete exklusiv)waren nicht nur Vertreter des Landes vor Ort, sondern auch des Landkreises, bestätigte Ebel. „Wir haben uns die Gebäude vor Ort angeguckt. Sie sind geeignet.“ Zumindest jene, die der russische Investor Denis Lavrov, mit dem auch der Landkreis laut Ebel in Kontakt steht, umgestaltet hat. Es seien aber noch nicht alle Gebäude, in denen einst mehr als 2000 Soldaten untergebracht waren, renoviert.

Doch bereits jetzt mit einem Erstaufnahmelager in Wesendorf fest zu rechnen, dafür ist es laut Ebel zu früh. Zunächst müssten sich Land und Eigentümer einig werden. Noch lägen die Preisvorstellungen auseinander.

Zum 1. Januar sollte eigentlich auch die ehemalige Kasernenanlage und jetzige Notunterkunft für 803 Flüchtlinge bei Ehra-Lessien zu einem Erstaufnahmelager werden. „Ob es dabei bleibt, ist Sache des Landes“, sagt Ebel. Klar sei allerdings, dass es auch mit Wesendorf nicht ohne Ehra-Lessien gehen werde. Das zeigten schon die täglichen Nachrichten über immer mehr Flüchtlinge, die Deutschland erreichten.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr