Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlingshelfer: Landkreis sagt Dankeschön

Gifhorn Flüchtlingshelfer: Landkreis sagt Dankeschön

Gifhorn. Diese Leistung war einmalig: Hunderte von Stunden waren mehr als 200 Helferinnen und Helfer im Einsatz, um das ehemalige Kasernen-Gelände in Ehra-Lessien im September 2015 in nur zweieinhalb Tagen als Unterkunft für bis zu 1500 Flüchtlinge herzurichten. Dafür sagte der Landkreis gestern Abend mit einem Fest in der Feuerwehr-Technischen-Zentrale (FTZ) Dankeschön. 170 Gäste waren dabei.

Voriger Artikel
Elterngeld-Betrüger: Beim Landkreis abgeblitzt
Nächster Artikel
Helios-Kliniken: Einigung auf Lohnerhöhungen

Gelungene Gemeinschaftsaktion: Mit einem Fest bedankte sich der Kreis gestern Abend bei den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im Flüchtlingscamp in Ehra-Lessien.

Quelle: Sebastian Preuß

„Die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge stellt den Kreis und die Kommunen vor immense Herausforderungen“, so Landrat Dr. Andreas Ebel in seiner Einladung. Gefordert sei dabei jedoch nicht nur die öffentliche Verwaltung. „Die Aufnahme und Betreuung dieser Menschen kann nur gesamtgesellschaftlich gelingen“, steht für den Verwaltungschef fest. Als besonders herausragendes Beispiel könne in diesem Zusammenhang der Aufbau der Unterkunft in Ehra-Lessien gelten. In einer „gelungenen Gemeinschaftskation“ hätten Helfer von DRK, Feuerwehren, THW, des Kreises, der Polizei und viele engagierte Bürger Hand in Hand gearbeitet. Zur Belohnung gab‘s Musik und einen leckeren Imbiss.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr