Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Flüchtlinge: Unterbringung in Turnhallen?
Gifhorn Gifhorn Stadt Flüchtlinge: Unterbringung in Turnhallen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.02.2016
Die Vorplanungen stehen: Ähnlich wie in Wolfsburg (Foto) könnten bald auch im Kreis Gifhorn Flüchtlinge in Turnhallen untergebracht werden. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

„Das ist alles noch nicht spruchreif“, sagt Landrat Dr. Andreas Ebel auf AZ-Nachfrage. Es gebe noch Alternativen. In einer Vorlage für den nicht öffentlichen Kreisausschuss liest sich das allerdings schon etwas konkreter. „Der Belegung von Turnhallen mit der im Sachverhalt ausgeführten Priorität wird zugestimmt.“ Jene Priorität sieht Papenteich an erster Stelle, gleich vor Gifhorn, Meinersen, Isenbüttel, Wesendorf, Sassenburg, Boldecker Land, Wittingen, Brome und Hankensbüttel.

„Es brennt ja“, sieht Hans-Georg Reinemann, langjähriger Meiner Bürgermeister, Samtgemeinderatsherr und Kreistagsmitglied, den Papenteich in der „sozialen Verpflichtung. Wir sind die wohlhabendste Ecke im Kreis, und dann soll das nicht gehen?“ Doch ehe man Vereinen und Schulen die Turnhalle wegnehme, sollten lieber das alte und auch das neue Gemeindezentrum zu Notunterkünften umfunktioniert werden. Nach Reinemanns Schätzung könnten so fast 150 Flüchtlinge eine Bleibe finden.

Mit dem alten könnte sich auch Bürgermeisterin Ines Kielhorn anfreunden. „Natürlich. Die Immobilie steht leer.“ Aber das neue ist tabu: „Da gibt es andere Lösungen.“ Sie habe der Samtgemeinde vor längerer Zeit schon eine Fläche am Sportplatz angeboten, auf der bereits mal Container standen. „Das Grundstück ist immer noch leer.“

rtm

Kästorf. Bei Häuslebauern ist Gifhorns Ortsteil Kästorf beliebt - darum ist auch die Nachfrage nach Grundstücken seit Jahren groß. Dieser Entwicklung will der Ortsrat durch die Ausweisung zusätzlicher Baugebiete Rechnung tragen.

07.02.2016

Gifhorn. Normalerweise bekommen die Schülerinnen und Schüler am Humboldt-Gymnasium (HG) die Toefl-Zertifikate, diesmal waren Schulleiterin Brigitte Gorke sowie Fachlehrerin Annette Wallbrecht die Glücklichen. Eigens für diese Übergabe reiste Christopher Dames vom Language Testing Servivce (LTS) aus Berlin an.

04.02.2016

Gifhorn. Alte Dokumente und Urkunden sichten, Fotos zuordnen und Zeitungen auswerten: Harald Heinemann (73), Archivar der Gifhorner Ortswehr, bringt Licht in die Geschichte der Brandschützer - und erhält Hilfe von der Stadt.

04.02.2016
Anzeige