Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Flucht vom Unfallort gibt weiter Rätsel auf
Gifhorn Gifhorn Stadt Flucht vom Unfallort gibt weiter Rätsel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.11.2013
Verletzt das Weite gesucht: Ein Radler (21) flüchtete in Leiferde vom Unfallort. Jetzt ermittelt die Polizei. Quelle: Schaffhauser (Archiv)
Anzeige

Der 21-Jährige – er war nach Angaben der Polizei alkoholisiert und mit einem unbeleuchteten Rad unterwegs – war gegen 21.10 Uhr auf der L 283 vom Seat eines Hillersers (28) erfasst worden. Der Hillerser hatte nach Durchfahren der Leiferder Siedlung den Wagen einer Autofahrerin (30) aus Peine überholt und in der Dunkelheit den Radler zu spät erkannt. Der Aufprall war so heftig, dass sogar die Seitenairbags im Seat auslösten.

„Wir können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, warum der 21-Jährige trotz Verletzungen die Unfallstelle verlassen hat“, erklärt Gifhorns Polizeisprecher Lothar Michels. Neben der Alkoholisierung könnte auch ein Schock Ursache für das Verhalten des jungen Mannes gewesen sein, so der Hauptkommissar. Den Promillewert des 21-Jährigen konnte Michels gestern noch nicht nennen. „Das Ergebnis der Blutproben-Untersuchung der Gerichtsmedizin steht noch aus“, so Michels.

An der Suche nach dem verletzten Radfahrer beteiligten sich neben der Polizei auch die Feuerwehr Leiferde. Zudem war ein Hundeführer aus Braunschweig im Einsatz. Der 21-Jährige, der Beinverletzungen hat, wurde später in einem Haus in der Nachbarschaft angetroffen.

ust

Anzeige