Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Flohmarkt-Hochburg meldet sich zurück
Gifhorn Gifhorn Stadt Flohmarkt-Hochburg meldet sich zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 29.06.2014
Stöbern, schlemmen, Spaß haben: Ribbesbüttel erlebte gestern nach vierjähriger Pause eine gelungene Neuauflage des Dorfflohmarktes. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Stöbern, Schlemmen, Spaß haben - mit dieser einfachen Formel lässt sich zusammenfassen, was Ribbesbüttel gestern mit der Neuauflage des Dorfflohmarktes erlebte. Zugelassen waren nur private Händler, allerdings keineswegs bloß aus Ribbesbüttel: Etwa ein Drittel kam von außerhalb. Kinder wie Erwachsene boten feil, was sie auf Dachböden, in Kellern oder Garagen entdeckt hatten und wovon sie sich trennen mochten: Spielzeug und Kleidung, Haushalts- und Gartengeräte, Kunst und Deko.

Ribbesbüttels Bürgermeister Ulf Kehlert sah die Neuauflage des Dorfflohmarktes als gelungen an: „Es läuft rund, Beschicker und Besucher sind zufrieden.“ Obgleich wohl wegen des morgendlichen Regens nicht alle angemeldeten Beschicker tatsächlich ihren Stand aufgebaut hatten. Ob es im kommenden Jahr eine Wiederholung gibt, ließ Kehlert offen: „Wenn das Fell des Bären verteilt ist und alle eine Nacht darüber geschlafen haben, überlegen wir uns das.“

Aufgerufen zum bunten Flohmarkttreiben im Dorf hatten die Gemeinde um Bürgermeister Ulf Kehlert, die Feuerwehr um Ortsbrandmeister Harald Schönhoff, die Grundschule um Rektorin Gabriele Meiners, die Landfrauen um Ute Löbbecke, der Posaunenchor Ribbesbüttel-Rötgesbüttel um Erich Kettner, die Schützengesellschaft um Jürgen Dimmler und der Sportverein um Andreas Guth. Und der Aufruf fruchtete: Zahlreiche Besucher, die durchs ganze Dorf schlenderten, ließen daran gestern keinen Zweifel aufkommen.

rn

Anzeige