Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Flax-Aus: Gifhorns erste Schülerkneipe schließt
Gifhorn Gifhorn Stadt Flax-Aus: Gifhorns erste Schülerkneipe schließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.03.2016
Schluss, aus und vorbei: Das Café Flax schließt Ende September. Betreiberin Güler Demirci sucht nun einen neuen Standort. Quelle: Photowerk (sp)

„Es tut einfach nur weh“, sagt Nicole Rudbach, Freundin und Unterstützerin von Güler Demirci. Die 42-jährige Gifhornerin fühlt sich mit dem Flax eng verbunden: Sie führte die Flax-Gastronomie von 1999 bis 2001.

Im September 1985 wurde das Flax als erste Gifhorner Schüler- und Studentenkneipe eröffnet. „Die Kneipe wurde schnell zu einem Treffpunkt und Kommunikationszentrum für Stammbesucher, auswärtige Gäste und auch Austauschschüler“, berichtet Rudbach über die Anfangszeit mit Wirt Peter „Peti“ Zimmermann.

Live-Konzerte zum Nulltarif, Nächte lange Tischkicker-Turniere, Vier-Gewinnt-Runden, Quizabende oder Kniffel-Wettkämpfe: Rudbach erinnert an die unzähligen Veranstaltungen in den vergangenen drei Jahrzehnten. „Für viele junge und jung gebliebene Gifhorner ist das Café am Schillerplatz Kult“, so Rudbach. „Eltern mancher Besucher von heute haben sich hier schon kennengelernt und deren Großeltern waren auch schon da.“

„Wenigstens bis zum Jahresende hätte ich gerne noch weiter gemacht, denn zur Weihnachtszeit treffen sich hier immer alle Heimkehrer zur großen Wiedersehensparty“, sagt die Wirtin. Die Eigentümerin habe sich jedoch auf kein Gespräch eingelassen.

Das letzte halbe Jahr soll abwechslungsreich und mit vielen Konzerten gestaltet werden. Wer Ideen für einen neuen Flax-Standort hat, kann mailen: mail@cafeflax.de.

ust

Gifhorn. Digital nicht den Anschluss verlieren: Das war die Botschaft an die rund 200 Teilnehmer des Gifhorner Wirtschaftsabends.

09.03.2016

Gifhorn. Nachdem am frühen Sonntagmorgen ein 40-jähriger Gifhorner an der Konrad-Adenauer-Straße verprügelt worden war (AZ berichtete), sind jetzt nach mehreren Zeugenhinweisen der mutmaßliche Haupttäter und vier potenzielle Komplizen ermittelt worden. Das Opfer war schwer verletzt in ein Braunschweiger Krankenhaus gebracht worden.

09.03.2016

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat deutschlandweit Probleme mit dem Netz. Kunden berichten über Probleme beim Telefonieren, mit dem mobilen Internet und beim Versenden von SMS. Auch die Region Gifhorn ist von dem Netzausfall betroffen.

09.03.2016