Isenbüttel - Fitness-Sparte soll Neulinge locken – WAZ/AZ-online.de
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fitness-Sparte soll Neulinge locken
Gifhorn Gifhorn Stadt Fitness-Sparte soll Neulinge locken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.09.2011
Schwitzen im Sportheim-Keller: Der MTV Isenbüttel will mit seiner Fitness-Sparte neue Mitglieder anlocken. Quelle: Nowak

Wer die 15 Geräte im Sport-heim-Keller nutzen möchte, muss pro Monat fünf Euro Spartenbeitrag zahlen. Hinzu kommt die Vereinsmitgliedschaft für neun Euro – kein Vergleich zu den Mitgliedsbeiträgen kommerzieller Sport-Studios: „Wir wissen, dass es ein absoluter Dumping-Preis ist“, räumt MTV-Vizechef Reinold Wagner ein. „Aber wir wollen mit der Fitness-Sparte schließlich keinen Gewinn machen, sondern nur Gerätewartung und eventuelle Neuanschaffungen finanzieren.“ Wagner sieht seinen Verein dennoch nicht in Konkurrenz zu bestehenden Fitness-Studios: „Wir haben zum Beispiel bewusst auf Hanteln verzichtet, weil das Verletzungsrisiko ohne Aufsicht zu groß wäre.“

Mitglieder der neuen Fitness-Sparte können den Sportheim-Keller künftig jederzeit selbst mit einem Zahlencode betreten. Zum Auftakt wurde am Mittwochabend die 1. Herren-Fußballmannschaft von Daniel Pätzold in die Handhabung der Geräte eingewiesen. Er hat sie an den Verein verkauft, nachdem sein Sport-Studio „Fit for Life“ im Isenbütteler Gewerbegebiet zum 30. August schließen musste.

In Kürze kommt die 2. Herren-Mannschaft an die Reihe. „Und Anfragen von Interessierten haben wir schon mehr als genug“, berichtet Wagner.

til