Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fischpass: Urkunde für eine neue Lachspatin
Gifhorn Gifhorn Stadt Fischpass: Urkunde für eine neue Lachspatin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 07.08.2014
Meinerser Fischpass: Hans-Jürgen Sauer (v.l.) mit Martin Geuke und Christine Meske am Fangkorb der Fisch-Kontrollstation. Quelle: Nobbe
Anzeige

Die AOLG verfügt nun über einen gespendeten Untersuchungskoffer, mit dessen Geräten die Strömungsgeschwindigkeit sowie Sauerstoffgehalt und pH-Wert des Wassers gemessen werden können. Bereits seit 2001 unterstützt die Veolia-Stiftung gemeinnützige Projekte in der Region. Jedes Förderprojekt wird dabei von einem Mitarbeiter in Form einer Patenschaft begleitet. Im Falle der AOLG sind dies Felix Brennecke und Christine Meske, die gestern zur Lachspatin ernannt wurde.

In diesem Rahmen wurde ihr von Wolfgang Geuke, Vorsitzender der AOLG, eine Urkunde überreicht. „Lachspaten sind für uns wichtig, ohne sie ginge es nicht“, sagte er. Die Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Braunschweig ist bereits die 31. Lachspatin. „Es ist aber das erste Mal, dass wir jemanden aus der Wirtschaft als Patin haben, und Frau Meske hat sich immer für uns eingesetzt“, lobte AOLG-Sprecher Hans-Jürgen Sauer.

„Wir versuchen, die Durchgängigkeit für Fische an den Wehren der Region zu gewährleisten“, erklärte Meske „Für die Wehre in Braunschweig sind wir von der Stadtentwässerung so etwas wie die Hausmeister.“ Im Anschluss konnten Meske und Brennecke noch einen Blick auf die Reuse der Kontrollstation werfen. Dort werden die Fische gezählt, vermessen und wieder frei gelassen.

dn

Anzeige