Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Finale mit Feuer: Lichter-Weihnachtsmarkt beendet
Gifhorn Gifhorn Stadt Finale mit Feuer: Lichter-Weihnachtsmarkt beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.12.2017
Jetzt wird abgebaut: Der Lichter-Weihnachtsmarkt ist am Freitag zu ende gegangen. Vor allem die Eisbahn kam gut an. Quelle: Sebastian Preuss (Archiv)
Gifhorn

Geburtstag auf dem Eis: „Das wäre schön gewesen“, sagt Nadine Barkowski-Hahne. Ihr Sohn Ben wird am morgigen Sonntag sechs Jahre alt. Da hätte die Eisshow gern noch weiter laufen können. Fast zehnmal waren sie dabei. Sieben Eisbahn-Besuche hat Bens gleichaltriger Freund Lennard Herding gezählt, der mit Schwester Maira (4) und Mutti Maike den letzten Eisbahn-Nachmittag genoss. Schlittschuhlaufen kennt letztere noch vom Schlosssee. „Das waren noch Zeiten.“ Die Mütter freuen sich, dass die Eisbahn auch 2018 wieder aufgebaut werden soll.

Holger Hirsch und Karin Kuznik sind mit dem Geschäft an ihrer Glühwein- und Eierpunsch-Hütte zufrieden. Allerdings hätten sie beim Publikum heraus gehört, dass die neue Beleuchtung nicht so gut ankommt: „Das ist Weihnachtsatmosphäre“, findet auch Kuznik selbst die Lichternetze an den Bäumen früher besser. Hirsch hält auch die Öffnung des Marktes nach Weihnachten für unnötig. „Wir würden lieber früher anfangen.“ Jetzt sei kaum noch etwas los. Kuznik: „Die Leute sind gesättigt.“

Jonas Dreher, mit seinem Mampfy-Stand zum ersten Mal in Gifhorn, will auf jeden Fall auch 2018 wieder dabei sein. Zwar sei noch „Luft nach oben“, er mit der Premiere aber schon zufrieden.

Während die ersten Abbauarbeiten anliefen, machte ein Feuerschlucker den Show-Abschluss des Lichter-Weihnachtsmarktes.

Das war Gifhorns Weihnachtsmarkt 2017: Aktionen, Eisbahn und Beleuchtungskonzept kamen bei den Besuchern gut an.

Von Dirk Reitmeister

Es ist der Treffpunkt für junge Leute zwischen den Jahren: 1800 feierten bei der Partylution in der Stadthalle Gifhorn. DJs sorgten für die Musik, eine Fußball-Mannschaft kam per Reisebus und alle zusammen feierten eine Riesen-Party.

29.12.2017

Drei Namen führen die Hitliste der beliebtesten Babynamen in Gifhorn an: Das Rennen machten 2017 Emma, Felix und Leon. Aufsteiger bei den Jungen ist Mats. Erstaunlich: der seit Jahren ganz oben rangierende Namen Sophie ist aus den Top Ten verschwunden.

29.12.2017
Gifhorn Stadt Dank Gutscheinen und Geldgeschenken - Das Nachweihnachtsgeschäft brummt

Trotz des Trubels vor Weihnachten boomt es in den Geschäften in Gifhorns City. Die Kunden nutzen die freie Zeit, um Gutscheine einzutauschen, Geldgeschenke umzusetzen oder sich ein bisschen umzusehen.

28.12.2017