Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Film-Premiere an der Schweitzer-Schule

Gifhorn Film-Premiere an der Schweitzer-Schule

Gifhorn. Die Gifhorner Grundschulen stellen sich derzeit möglichen Schülern und deren Eltern vor. Die Albert-Schweitzer-Schule (ASS) nutzte ihren Tag der offenen Tür am Donnerstagnachmittag für eine Premiere. Erstmals war der Film über die dort etablierte Eingangsstufe für Publikum zu sehen.

Voriger Artikel
Wetterbilanz: 2015 war kein Rekordjahr
Nächster Artikel
Immer mehr Auswärtige in städtischen Schulen

Premiere: Die Albert-Schweitzer-Schule zeigte ihren Info-Film über die Eingangsstufe.

Quelle: Ron Niebuhr

Marcus Lüpke, Leiter des Kreismedienzentrums, und sein Team haben den Film gedreht. Die Viertklässler Leonie Weber und Finn Mikl haben sich über ein Casting als Reporter qualifiziert. Im Film sind sie der Frage nachgegangen, was sich hinter der Eingangsstufe verbirgt und was sie auszeichnet.

Die Zuschauer erleben, wie Erst- und Zweitklässler gemeinsam Unterricht haben. Die Kinder bestimmen ihr Lerntempo selbst: „Wer langsam ist, bleibt drei Jahre in der Eingangsstufe. Wer schnell ist, kann schon nach einem Jahr in die dritte Klasse kommen“, erklärt Schulleiter Oliver Buchleither im Interview mit Finn und Leonie. Die meisten Schüler wechseln aber nach zwei Jahren in die dritte Klasse - wie an anderen Schulen mit herkömmlichem System.

Die Eingangsstufe lässt mehr Raum für individuelle Förderung. Nicht nur der Lehrer ist für die Kinder da. Sie helfen sich auch gegenseitig. Die Älteren, an der ASS heißen sie Zweitis, unterstützen die Jüngeren, die Erstis. Das Miteinander ist stark ausgeprägt. „Wir haben bei der Einschulung gemerkt, dass die Kinder unterschiedlich weit sind. Einige können schon lesen, schreiben und rechnen, andere nicht mal mit einer Schere schneiden“, begründet Buchleither im Film, warum er mit Kollegen die Eingangsstufe an der ASS eingeführt hat.

Mit dem Film habe Lüpke „fantastische Arbeit“ geleistet, lobte Buchleither. Der Schulleiter möchte ihn bei Infoabenden, etwa in Kindergärten, zeigen. Auch im Internetauftritt der Schule ( www.ass-gf.de) soll der Film zu sehen sein.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr