Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerzangenbowle: Spielfreude begeistert

Gifhorn Feuerzangenbowle: Spielfreude begeistert

„Jäder nor einen wänzigen Schlock!“ Wer erinnert sich nicht an sie, die kauzigen Lehrer in Heinrich Spoerls „Feuerzangenbowle“, die von ihren respektlosen Schülern an der Nase herumgeführt werden.

Voriger Artikel
Tankstellenräuber von Polizei festgenommen
Nächster Artikel
„The Sound of Silence“ in Altfrid-Christmette

Die Feuerzangenbowle: Stadthalle: Die Spielfreude der Akteure begeisterte die Zuschauer in der Gifhorner Stadthalle.

Quelle: Photowerk (mf)

Dieser beliebte Klassiker einer Schulkomödie, die zum Jahresausklang gehört wie Sekt und Böller, hatte mit der Heinz-Rühmann-Verfilmung 1944 kaum zu toppende Maßstäbe gesetzt. Das Altonaer Theater aus Hamburg verstand es jedoch durchaus überzeugend, die Bühnenfassung von Wilfried Schröder auf der Stadthallenbühne zu spielen.

Ein vormodernes Klassenzimmer auf der Bühne und das geschickt darüber integrierte Zimmer Hans Pfeiffers bilden den Rahmen für die turbulenten Streiche der Pennäler. Je älter der Jahrgang, desto schöner wird rückblickend die Schulzeit. Aber welch armer Wicht, der das nicht erleben dufte: „Wer nie auf der Penne war, ist gar kein richtiger Mensch“ muss sich auch Dr. Johannes Pfeiffer sagen lassen - und holt die Oberprima einfach nach.

Die mal liebevollen, mal respektlosen, aber immer äußerst heiteren Streiche der Primaner („Sä send albern!“) sorgten einmal mehr für einen kurzweiligen, unterhaltsamen Nachmittag. Nicht wenige Zuschauer murmelten die Dialoge mit, die seit Jahrzehnten zu den schönsten deutschen Schulerinnerungen gehören: „Wat is een Dampfmaschin? Da stelle mer uns janz dumm.“

Die Spielfreude der Schauspieler - allen voran Ulrich Meyer-Horsch als Hans Pfeiffer und Olaf Paschner als Professor Crey alias Schnauz - war mitreißend und trösteten über wenige Längen und einige undeutliche Dialoge hinweg. Tosender Beifall am Ende bestätigte eine rundum gelungene Aufführung.

sdo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr