Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwehren: 617 Brände und 44 schwere Unfälle

Meine Feuerwehren: 617 Brände und 44 schwere Unfälle

Meine. Zu 1133 Bränden und Hilfeleistungen rückten die 102 Feuerwehren des Gifhorner Landkreises im vergangenen Jahr aus. Darunter waren 44 Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen und ebenso Unfälle mit tödlichem Ausgang - „eine Herausforderung der Einsatzkräfte“, betonte Kreisbrandmeister Thomas Krok während der Dienstversammlung der Stadt-, Gemeinde- und Ortsbrandmeister in Meine.

Voriger Artikel
Neuer Kreisjugendleiter ist jetzt Heinrich Üsseler
Nächster Artikel
Street Food Open Air: Veranstalter ist zufrieden

Versammlung der Brandmeister: Thomas Krok ehrte Kameraden und präsentierte den Jahresbericht.

Quelle: Lea Rebuschat

Zu den 1133 Einsätzen der Brandschützer zählten 617 Brände, 184 technische Hilfeleistungen, 33 Alarmübungen und 99 Unwettereinsätze. Mit 26 Alarmierungen ist Krok zufolge die Zahl der Containerbrände gefallen. 317 Mal mussten 544 Wehren zu Brandmeldeanlagen ausrücken. Laut Krok „eine viel zu hohe Zahl, die die Feuerwehren auch an die Grenzen der Belastbarkeit bringen kann“.

Bewährt hat sich dem Kreisbrandmeister zufolge die Zusammenarbeit zwischen den Rettungskräften. Auch gab es allein 94 Brandsicherheitswachen. Dabei wurde viel Geld gespart, „hauptberufliche Brandsicherheitswachen würden ein Vielfaches mehr kosten“, betonte Krok.

Die Wehren haben derzeit 4329 aktive Mitglieder, darunter 584 Frauen. In den 71 Jugendwehren sind 1064 Mitglieder aktiv, in 29 Kinderwehren sind 506 Mädchen und Jungen zu verzeichnen.

Landkreisweit funken laut Krok zehn Gebietseinheiten digital - „ein Fortschritt, dem wir uns stellen mussten“.

Ehrungen und Beförderungen:

  • Ehrungen: Mit der Silbernen Ehrennadel wurden Holger Pallas und Björn Voges ausgezeichnet.
  • Beförderungen: Heiko Reinecke (Löschmeister), Stefan Chaari und Tobias Turm (Oberlöschmeister), Sebastian Lehmann, Kai Plankemann und Michael Brodnicki (Hauptlöschmeister), Thomas Lüttge (Brandmeister), Petra Feldmann (Oberbrandmeisterin), Dirk Warnecke und Steffen Albrecht (Oberbrandmeister), Frank-Peter Scheermann (Hauptbrandmeister), Wolfgang Dreinerth (Erster Hauptbrandmeister).

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr