Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feuerwehr löscht Waldbrand bei Wilsche
Gifhorn Gifhorn Stadt Feuerwehr löscht Waldbrand bei Wilsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 29.06.2018
Waldbrand bei Wilsche: Die Feuerwehren aus Wilsche, Neubokel, Gifhorn und Gamsen hatten am Donnerstagabend einen Einsatz. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Wilsche

„Betroffen war eine Fläche von etwa 2500 Quadratmetern“, erklärt Jürgen Schacht, Wilscher Ortsbrandmeister.

Die Feuerwehrleute – sie kamen aus Wilsche, Gamsen, Neubokel und Gifhorn – hatten es nicht einfach, die Brandstelle zu erreichen, denn sie lag mitten im Wald. „Wir mussten ein Tor der Kieskuhle aufbrechen, um zum Einsatzort zu gelangen“, erläutert Jürgen Schacht. Ein Teich auf dem Kieskuhlen-Areal nutzten die Wehren dann auch, um die Wasserversorgung sicherzustellen. „Es wurde eine Schlauchstrecke von etwa 350 Meter zum Brandort aufgebaut – so blieben zeitraubende Pendelfahrten mit den Tanklöschfahrzeugen erspart“, so Schacht.

Gegen 20.40 Uhr gab’s dann Entwarnung: Die 65 Feuerwehrleute hatten den Waldbrand unter Kontrolle gebracht. Warum das Feuer ausgebrochen ist, steht noch nicht fest.

Insgesamt herrscht wieder Waldbrandgefahr im Kreis Gifhorn, in weiten Teilen lag der Index am Freitag auf der zweithöchsten Stufe. „Durch die hohen Temperaturen steigt die Waldbrandgefahr täglich“, sagt Eckard Klasen, Leiter des Forstamts Südostheide und Waldbrandbeauftragter. Die Schauer vom vorigen Wochenende hätten nur eine leichte Entspannung gebracht. Sah Klasen die Waldbrandgefahr im bereits trockenen Mai – damals war das Gras frisch und grün – noch entspannt, „ist das jetzt durchaus anders. Wir haben jetzt viel trockenes Gras.“ Und Waldbrände breiteten sich vor allem auf dem Boden aus.

„Wir haben acht Wochen Trockenheit, das ist gravierend“, sagt Klasen. Im Gegensatz zur Landwirtschaft könne die Forstwirtschaft die Wälder nicht beregnen. Die Trockenheit habe auch schon neu gepflanzte junge Kulturen geschädigt.

Von Uwe Stadtlich und Dirk Reitmeister

Nagelneue Deutschland-Trikots als Ladenhüter, trockene Zapfhähne und Biergläser: Das frühzeitige WM-Debakel der Fußball-Nationalmannschaft trifft Handel und Gastronomie in Gifhorn hart.

28.06.2018

Besser hätte das Wetter nicht sein können: Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen lud Gifhorns Grille am Donnerstag zum Ferienstart-Fest ein. Hunderte kleine und große Gifhorner waren dabei.

28.06.2018

Das wird die Sause des Jahres in der Allerwelle, präsentiert von der AZ: Am Samstag, 21. Juli, steigt im Gifhorner Freizeitbad die Poolparty. Jetzt steht das Programm fest.

28.06.2018
Anzeige