Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feuerwehr kommt mit Sofa und Blaulicht
Gifhorn Gifhorn Stadt Feuerwehr kommt mit Sofa und Blaulicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.08.2011
Spannend und spaßig: Beim Sofarennen gingen fünf Teams mit urigen Gefährten an den Start. Quelle: Photowerk (ba)
Anzeige

Bürgermeisterin Beate Harms begrüßte die Gäste zur Eröffnung mit einem „multikulturellen abc“ über Integration und Miteinander.

„Wir haben die Begrüßung von 14 auf 18 Uhr am Samstag gelegt. Die Aussteller haben keinen Leerlauf mehr am Nachmittag, und zur Eröffnung waren noch nie so viele Leute da“, freute sich Ira Tolstichin vom Organisationsteam.

Das Programm am Samstag und Sonntag hatte es in sich. Höhepunkt war das Sofarennen, bei dem in diesem Jahr fünf Teams an den Start gingen, darunter Feuerwehren, Firmen und die Verwaltung der Gemeinde Sprakensehl. Die Feuerwehr Hankensbüttel kam in voller Montur mit Blaulicht den Parcour herunter. An das Sofarennen schloss sich die Superfete mit Livemusik von der Band Oldie Company an.

Auch am Sonntag stand die Musik – nach dem Freiluftgottesdienst zum Auftakt – im Mittelpunkt. Zahlreiche Vereine und Gruppen aus der Samtgemeinde Hankensbüttel und den benachbarten Kommunen verwöhnten die zahlreichen Besucher mit Musik, Gesang und Tänzen. Von Blasmusik über Irish Dance und orientalischen Tanz bis zu Gospel war für jeden etwas dabei.

Viele Stände boten auf der Festmeile kulinarische Leckereien an. Außerdem gab es Deko, Geschenkartikel und Kunsthandwerk.

ba

Gifhorn. Fast alle Jungstörche im Kreis Gifhorn sind jetzt flügge. Von etlichen Standorten sind sie auch schon endgültig abgezogen. Doch nicht alle Jungstörche haben es geschafft. Laut Storchenbetreuer Hans-Jürgen Behrmann gab es bisher fünf Unglücksfälle, vier der betroffenen Tiere leben nicht mehr.

07.08.2011

Parsau/Landesbergen. Mitten hinein ins Schlachtengetümmel des weltweit größten Live-Action-Rollenspiels führte eine Gruppe von mehr als 40 Parsauern am Freitag ein Besuch in der Partnergemeinde Landesbergen.

07.08.2011

Grußendorf. 65 tollkühne Fahrer, ebenso viele knatternde Boliden, ein tonnenschwerer Zugschlitten und eine 60 Meter lange Piste – das waren die Zutaten des Grußendorfer Trecker-Trecks. Und dieser Mix sorgte am Samstag auch in der 17. Auflage wieder für jede Menge begeisterte Zuschauer – nicht zuletzt dank der tollen Organisation durch den Trecker-Club.

07.08.2011
Anzeige