Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feuerwehr in der Agentur für Arbeit
Gifhorn Gifhorn Stadt Feuerwehr in der Agentur für Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 23.03.2014
Ausbildungstag: Die Atemschutzgeräteträger der Samtgemeinde Isenbüttel trainierten in der Gifhorner Agentur für Arbeit. Quelle: Photowerk (ba)

„Wir arbeiten seit einem Jahr daran, die Ausbildung und Ausstattung der acht Wehren der Samtgemeinde zu vereinheitlichen. Das spart Zeit bei Einsätzen und verhindert Missverständnisse“, erklärt Bernd Stieghahn, Atemschutzbeauftragter der Samtgemeinde. Hintergrund ist, dass die Wehren der Samtgemeinde immer öfter gemeinsam zu Einsätzen fahren, nicht zuletzt durch die Bildung der Löschzüge Ost und West.

20 Atemschutzgeräteträger und zehn Ausbilder waren am Samstag damit beschäftigt, das Konzept der Vereinheitlichung weiter mit Leben zu füllen. An fünf Stationen wurde trainiert.

Unter anderem war das richtige Anlegen der persönlichen Schutzausrüstung gefragt und der Umgang mit Notsignalgebern sowie die Atemschutzüberwachung. Ein weiterer Punkt war das Packen eines Rettungssets. „Das ist neu, soll aber Standard werden. Hilfstrupps sollen künftig eine dritte Flasche mit Decke mitführen“, so Stieghahn.

Und auch das einheitliche Vorgehen in Räumen wurde geübt. „Um sicherzustellen, dass der komplette Raum abgesucht wird, ist es notwendig, einheitliche Methoden zu haben.“ Sonst könne es passieren, dass Bereiche nicht überprüft würden, so Stieghahn.

ba