Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr errichtet 25.000-Euro-Anbau

Wettmershagen Feuerwehr errichtet 25.000-Euro-Anbau

Wettmershagen. Kräftig vorangekommen sind die Helfer der Wettmershäger Feuerwehr: Zusammen mit der Kirchengemeinde errichten sie einen fünf mal acht Meter großen Anbau als Ersatz fürs alte Gerätehaus - darin steht zwar noch das Dienstfahrzeug von Gemeindebrandmeister Matthias Klose, doch demnächst wird es abgerissen.

Voriger Artikel
Spaßolympiade war ein Volltreffer
Nächster Artikel
Spende über 3900 Euro

Anbau ans Gerätehaus: Die Wettmershäger Feuerwehr errichtet einen Ersatz für die 1968 erbaute Unterkunft – Platz ist darin fürs Fahrzeug des Brandmeisters und Material der Kirche.

Die 40-Quadratmeter-Hütte wurde 1968 errichtet - untergebracht waren ein Fahrzeug und die Einsatzkleidung der Kameraden, sonst nichts. „Kein Schulungsraum, keine Toiletten, kein fließend Wasser“, erinnert sich Gemeindebrandmeister Matthias Klose. „Und wenn nach einem Einsatz die nassen Klamotten auf den Haken hingen und das Tor verschlossen wurde, roch es später ganz fürchterlich in der kleinen Butze.“

Später bekamen die Brandschützer einen zweiten Wagen - und dann wurde es noch enger: „Die standen so dicht, dass man bei Alarm erst den einen rausfahren musste, um dann beim anderen auf der Beifahrerseite einsteigen zu können“, so Klose.

Bis 1997 hat die Feuerwehr das ertragen, dann wurde der Neubau neben dem Gemeindehaus der Kirche eröffnet - und daran setzen die Brandschützer nun noch einen Anbau, wiederum 40 Quadratmeter groß.

Platz finden sollen darin das Dienstfahrzeug des Gemeindebrandmeisters sowie Rasenmäher, Tische und Bänke der Kirchengemeinde - „das steht ja jetzt schon alles im alten Gerätehaus“, so Klose. „Nur das wird ja demnächst für eine neue Zufahrt zum Rittergut abgerissen.“

25.000 Euro kostet der Anbau. Maurer-, Maler- und Elektroarbeiten erledigen die Feuerwehrleute selbst, das Dach wird von einer Firma errichtet. Und weil sie ihre alte Hütte trotz der Platznot ja doch irgendwie lieb haben, bereiteten die Brandschützer ihr mit einer feurigen Abrissparty ein würdiges Ende.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr