Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feuerwehr-Senioren erstellen Archiv
Gifhorn Gifhorn Stadt Feuerwehr-Senioren erstellen Archiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.08.2011
Hydrantenpflege: Die Gifhorner Feuerwehr-Senioren legt im Jahr mehrere Hundert Kilometer zurück, um die Wasserversorgung zu sichern. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Manchmal sind Hydranten mit Granulat oder Erdreich zugeschoben, häufig sind Stege und Deckel abgebrochen oder Hinweisschilder wurden mutwillig zerstört“, schildert Wolfgang Scharfenberg (64) die Probleme, die von den 22 Mitglieder der Seniorenabteilung bewältigt werden. Der ehemalige Orts- und Stadtbrandmeister leitet die Abteilung seit zwei Jahren.

Mehrere Hundert Kilometer legen die Hydranten-Experten pro Jahr bei ihren Kontrollfahrten zurück. „Wir überprüfen auch die Wasserentnahmestellen an Löschwasserteichen, Seen, Bächen und Flüssen sowie die 50 Rohrbrunnen“, so Scharfenberg.

Neben der Hydrantenpflege übernimmt das Team auch Instandhaltungsarbeiten im Feuerwehrhaus. „Wir haben zudem das kleine Haus im Kaninchengarten und die ehemalige Viehmarkthalle mit umgebaut.“ Aktuell seien die Gifhorner Senioren mit dem Aufbau eines Feuerwehr-Archivs befasst.

Kritik übt Scharfenberg am Niedersächsischen Brandschutzgesetz, das Feuerwehrleuten mit dem 62. Lebensjahr die Teilnahme am aktiven Dienst untersage. „Das Ausscheiden sollte vielmehr über eine ärztliche Untersuchung erfolgen“, fordert er. Viele Feuerwehr-Senioren seien nämlich noch fit.

ust

Anzeige