Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr: Ersatz für falsch lackierten Wagen

Isenbüttel Feuerwehr: Ersatz für falsch lackierten Wagen

Isenbüttel. Auf dem Wunschzettel steht er längst - und vielleicht erfüllt sich der Wunsch nun sogar noch vor Weihnachten: Der lang ersehnte neue Doppelkabiner für die Isenbütteler Feuerwehr ist fast fertig.

Voriger Artikel
Silvesterlauf mit Tombola für herzkranke Kinder
Nächster Artikel
Containerbrand vor Schweitzer-Schule

Warten auf den neuen Doppelkabiner: Wenn jetzt alles glatt läuft, kommt das Sondermodell noch vor Weihnachten nach Isenbüttel.

Quelle: Photowerk (sp)

„Wenn es gut geht, dann kommt der Wagen kurz vor Weihnachten. Wenn nicht, dann aber gleich in den ersten Januartagen“, bestätigt Isenbüttels Ordnungsamtsleiterin Renate Schween im AZ-Gespräch. Zur Erinnerung: Eigentlich hätte der Doppelkabiner längst da sein sollen. Weil er vom Hersteller in Hannover aber versehentlich in der falschen Farbe lackiert wurde, musste ein weiteres Modell sondergefertigt werden. Denn: „Einen Neuwagen mit zweiter Lackschicht können wir selbstverständlich nicht nehmen“, erläuterte die Leiterin des Ordnungsamtes Ende September im Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde (AZ berichtete). Zwar war der Wagen rot lackiert, aber es war eben nicht das richtige Rot: Gemäß der DIN-Vorschrift für Feuerwehren komme ausschließlich der Farbton RAL 3000 in Betracht. Andere Farben sind nicht erlaubt - selbst wenn man den Unterschied kaum sieht.

Inzwischen wurde ein neuer Feuerwehr-Doppelkabiner angefertigt - anderen Sonderaufträgen vom Hersteller vorgezogen: „Und es soll diesmal auch die richtige Farbe sein“, betont Schween. Der Lieferant habe den Wagen bereits an eine weitere Fachfirma übergeben, „die den feuerwehrtechnischen Ausbau leistet“, so Schween. Zugesichert wurde, dass der Doppelkabiner gegen Weihnachten endgültig fertig sein soll. Na dann: Frohes Fest, liebe Feuerwehr.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr