Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuerteufel im Blumenviertel: 13 Container niedergebrannt

Gifhorn Feuerteufel im Blumenviertel: 13 Container niedergebrannt

Ein bislang unbekannter Feuerteufel trieb in der Nacht zum Mittwoch im Gifhorner Blumenviertel sein Unwesen. Insgesamt 13 Müllcontainer wurden ein Opfer der Flammen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Voriger Artikel
Kita an der Allerwelle: Planungen laufen an
Nächster Artikel
Prozess nach tödlichem Unfall: 84-Jähriger gibt Führerschein ab

Feuerteufel im Blumenviertel: Insgesamt 13 Müllcontainer wurden ein Opfer der Flammen.

Quelle: Photowerk (mpu)

Um kurz nach 3 Uhr löste die Feuerwehreinsatzleitstelle nach einem Zeugenhinweis Alarm aus. Vor zwei benachbarten Mehrfamilienhäusern im Lupinenweg standen mehrere Abfallbehälter in Flammen.

Mit zwei Löschfahrzeugen trafen 17 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gifhorn nur wenige Minuten später am Ort des Geschehens ein. Sie konnten jedoch nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

Ein Altkleidercontainer, acht große Müllcontainer und vier große Mülltonnen brannten zum überwiegenden Teil restlos nieder.

Eine polizeiliche Sofortfahndung nach dem Brandstifter verlief erfolglos.

Die Gifhorner Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen unter der Telefonnummer  05371/9800 .

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr