Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Feuer in Kästorf: Es war Brandstiftung

Gifhorn-Kästorf Feuer in Kästorf: Es war Brandstiftung

Kästorf. Da hat jemand gezündelt: Brandstiftung ist der Grund für das Großfeuer in der Diakonie in Kästorf, bei der drei Produktionshallen zerstört und mindestens fünf Millionen Euro Schaden verursacht wurden. Das hat die Polizei nun herausgefunden. Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Institut für Städtebau interessiert sich für Brome
Nächster Artikel
Unfall: Paketbote prallt gegen Baum

Brandstiftung in Kästorf: Zu diesem Schluss sind die Ermittler der Gifhorner Kripo jetzt nach dem Großbrand gekommen.

Quelle: Photowerk (mpu)

Einen technischen Defekt können die Brandermittler nun offenbar ausschließen. „Vielmehr gehen wir nach dem derzeitigen Stand der Dinge mit hoher Wahrscheinlichkeit von vorsätzlicher Brandstiftung aus“, berichtet Polizeisprecher Thomas Reuter.

„Aus ermittlungstaktischen Gründen wollen wir noch nichts zu Details sagen“, sagte Reuter weiter. „Es gibt noch zahlreiche Spuren, die wir auswerten müssen.“ Darüber hinaus setzt die Polizei weiterhin auf Zeugenaussagen. Beobachtungen im Bereich der Straße In den Mushoren zwischen 18 und 20.30 Uhr am Dienstag wären den Ermittlern besonders wichtig. „Es kann sein, dass sich der oder die Täter in dieser Zeit dort schon aufgehalten haben.“

„Das macht uns Angst“, sagt Diakonie-Chef Hans-Peter Hoppe zu den neuen Erkenntnissen der Kripo-Spezialisten. Seine Einrichtung hat inzwischen eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise von Zeugen ausgelobt. Darüber hinaus gebe es einen verstärkten Nachtdienst.

Dabei geht es Hoppe nicht nur um die Absicherung des einsturzgefährdeten Brandbereichs. Auch andere Einrichtungen seien unter verstärkter Kontrolle. „Wir haben die Wach- und Schließgesellschaft engagiert.“

rtm

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr