Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer im Conti-Werk: Maschine brennt

Gifhorn Feuer im Conti-Werk: Maschine brennt

Gifhorn. Da musste auch Gifhorns Ortswehr ran: Aus unbekannter Ursache fing gestern Abend im Conti-Werk eine Maschine Feuer. Menschen wurden nicht verletzt.

Voriger Artikel
Braunkohl-Essen in Gifhorn
Nächster Artikel
Aufkreuzen: Altfrid sucht neue „Regierung“

Feuer im Gifhorner Conti-Werk: Auch die Ortswehr musste eingreifen, weil eine Maschine in einer Halle in Brand geraten war.

Quelle: Photowerk (mpu)

Feuer gestern Abend bei Continental-Teves in Gifhorn: Aus unbekannter Ursache geriet eine Maschine in einer Fertigungshalle in Brand. Neben der Werksfeuerwehr war auch die Gifhorner Ortswehr im Einsatz. Menschen wurden nach Angaben von Conti-Teves nicht verletzt.

30 Mitarbeiter der Spätschicht waren in Halle 860, dort werden ABS-Bremsblöcke gefertigt, als um 16.45 Uhr eine Zerspanungsmaschine für Ventilteile Feuer fing, berichtete Dieter Rieken, Einsatzleiter der Werkswehr. „Diese Maschinen werden normalerweise von einer automatischen CO-2-Anlage gelöscht. Aber das hat diesmal nicht ausgereicht.“

Als die sechs Einsatzkräfte der Werkswehr eintrafen, sei die Halle bereits evakuiert gewesen, sagte Rieken. „Die Mitarbeiter waren schon raus.“ Er und seine Leute haben schnell erkannt, dass Verstärkung her musste: „Ein Vollbrand. Wir haben sofort Gifhorn nachalarmiert.“

Die Ortswehr unter Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Uwe Michel kam mit zwölf Wagen und 41 Einsatzkräften. „Wir haben die Maschine eingeschäumt, damit keine Ausbreitungsgefahr besteht“, berichtete Michel. Danach haben seine Leute die Halle belüftet. Die Brandwache werde die Werkswehr übernehmen, so Michel. Bis Redaktionsschluss standen Brandursache und Umfang des Schadens noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr