Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fest von Menschen aus aller Welt
Gifhorn Gifhorn Stadt Fest von Menschen aus aller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 17.09.2012
Fröhliches Fest: Vereint tanzten Angehörige verschiedener Kulturen auf dem Wesendorfer Sportplatz.

Selbstgemachte Köstlichkeiten wie Lahmacun, Bulgur und Ayran gab es am Stand von Hülya Izer. Die Kurdin sorgte mit Verwandten und Bekannten für einen Einblick in ihre Kultur. Folklore-Tänze, bunte Kleider und eine Sitzecke mit Kissen und Matratzen verbreiteten orientalisches Flair.

Die Venezolanerin Gisela Roggenbuck bot mit Freundinnen aus Peru, Spanien und der Dominikanischen Republik Cocktails, Kinderbowle, Omeletts und Serranoschinken an.

Außerdem wurden französischer Wein und ungarische Spezialitäten aus den Partnergemeinden geboten. Die Polizei Wesendorf registrierte Fahrräder. Hüpfburg und Kinderschminken sowie Eisgutscheine fanden bei den kleinen Gästen viel Anklang. Der Spielmannszug Wesendorf, die Kraniche sowie die Chorkinder der Kindertagesstätte sorgten musikalisch für gute Stimmung. Der Sozialverband hatte ein Glücksrad aufgebaut, die Erlöse sind für die beiden DRK-Kitas bestimmt.

Plakate und Dekoration wie Länderflaggen oder Bilder aus fernen Ländern - das kam bei den Besuchern gut an. „Toll, dass sich hier so viele Nationalitäten präsentieren“, erzählte Nancy Wegmeyer. Die 24-Jährige nahm unter anderem am Torwandschießen und der Tombola teil.

jal

Wesendorf. Die Bilanz für das erste Multikulti-Fest fällt durchweg positiv aus.

Bürgermeister Siegfried Weiß bedankte sich bei allen Spendern und zog eine positive Bilanz: „Wichtig war, dass sich Bürger unterschiedlicher Nationalität kennen lernen – das hat gut geklappt.“

Auch Initiatorin Susanne Hoffmann war begeistert, dass der bunte Nachmittag so gut ankam. „Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Kulturen hat auch in der Planungsphase sehr gut funktioniert.“

Laut Gemeindedirektor Walter Penshorn soll es weitere Multikulti-Feste in Wesendorf geben. „Vielleicht nicht jedes Jahr, aber es gibt mit Sicherheit eine Neuauflage.“

jal