Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feinfühligkeit der Eltern als wichtige Basis
Gifhorn Gifhorn Stadt Feinfühligkeit der Eltern als wichtige Basis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 19.05.2016
Kinderbetreuung: Im Ratssaal setzten sich Experten bei einer Info- und Diskussionsveranstaltung mit dem Thema auseinander. Dr. Ekkehard Holzgraefe hielt das Impulsreferat. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

50 interessierte Zuhörer - überwiegend Frauen - waren der Einladung des Awo-Beratungszentrums und des Bündnisses für Familien im Rahmen der Weltgeburtswoche gefolgt.

In einem Impulsreferat setzte sich Dr. Ekkehard Holzgraefe, der seit 1985 als niedergelassener Kinderarzt tätig ist, kritisch mit der Problematik der allzu frühen Kinderbetreuung auseinander. „Abschnitte in der Kindheit, die damit einhergehen, die gewohnte Umgebung zu verlassen, sind für die Kinder oft sehr schwierig“, mahnte der Mediziner. Gerade in den ersten Monaten gehe es darum, ein Grundbedürfnis des Kindes zu erfüllen: das Bedürfnis nach verlässslichen, liebevollen und feinfühligen Eltern. Dabei sei für einen Säugling die Mutter in der ersten Zeit die wichtigste Bezugsperson.

Nach der Geburt sei die Feinfühligkeit der Eltern eine wichtige Basis für die weitere psychische und physische Entwicklung des Kindes. Über das feinfühlige Reagieren seiner Bezugspersonen lerne das Baby, seine eigenen Gefühlszustände wahrzunehmen, zu deuten und später auch bei anderen zu erkennen und selbst darauf bei anderen reagieren zu können. „Reine Professionalität bedeutet noch keine Feinfühligkeit“, stellte der Kinderarzt klar, dass eine Krippenbetreuung unter einem Jahr nicht ratsam sei.

Gifhorn. Am Sonntag, 22. Mai ist wieder der Internationale Museumstag. Der Eintritt in allen Museen des Landkreises Gifhorn ist an diesem Tag frei. Im Historischen Museum Schloss Gifhorn finden zudem drei Veranstaltungen statt, die sich alle auf die aktuelle Sonderausstellung „Dorothea von Dänemark, die herzogliche Familie und Schloss Gifhorn“ beziehen.

19.05.2016

Gifhorn. „Was soll ich Ihnen noch sagen?“ Wenn ein Gifhorner Strafrichter so mit einem Angeklagten spricht, dann hat er einen „alten Bekannten“ vor sich. In diesem Fall einen 25-Jährigen mit stattlichen elf Eintragungen im Vorstrafenregister. Der zwölfte nun wird sich um einen Motorraddiebstahl in der Gemeinde Sassenburg drehen - und das alles wieder mal wegen des Alkohols.

19.05.2016

Gifhorn. Für die Gebrüder-Grimm-Schüler war der erste Schultag nach den Pfingstferien am Mittwoch ganz besonders aufregend. Es gab nämlich etwas zu feiern, bei dem sogar der Bürgermeister der Schule einen Besuch abstattete: die Grundsteinlegung beim Mensabau nämlich.

18.05.2016
Anzeige