Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Feierstunde: Jugendfeuerwehr ist 40 Jahre alt

Wilsche Feierstunde: Jugendfeuerwehr ist 40 Jahre alt

Wilsche. Wilsches Jugendwehr ist 40 Jahre alt: Das hat der Ort am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert.

Voriger Artikel
Achtelfinale: Jetzt sind auch die Gifhorner Fans gefragt
Nächster Artikel
21 Oberziele, um dem demografischen Wandel zu begegnen

Feierstunde im Dorfgemeinschaftshaus: Wilsches Jugendwehr gibt es seit 40 Jahren.

Quelle: Cagla Canidar

Wenn es einst nach der Wilscher Feuerwehr gegangen wäre, ginge es jetzt wohl um ein ganz anderes Alter. Bereits in den 60-er Jahren, als woanders schon gegründet wurde, sei über eine Jugendwehr nachgedacht worden, erinnerten die ehemaligen Ortsbrandmeister Emil Lutz und Hermann Tietge. Doch der Platzmangel bremste die Wilscher damals aus. „Wenn man im Spritzenhaus sitzen wollte, musste man das Fahrzeug rausfahren“, so Tietge. Der Neubau des Feuerwehrhauses 1975 machte dann den Weg frei.

24 Gründungsmitglieder waren einst dabei, so Tietge in seinem Rückblick. 1989 durften die ersten Mädchen eintreten, seitdem habe es meistens mehr Mädchen als Jungen gegeben. Den stärksten Mitgliederstand habe es im vorigen Jahr mit 32 gegeben, inzwischen sei man bei 27, berichtete der aktuelle Jugendwehrwart Jan Christian Sottke. „Mittlerweile bilden wir in zwei Gruppen aus.“ In den 40 Jahren seit der Gründung seien 88 Jugendwehrmitglieder in die aktive Wehr gewechselt.

Deshalb hob Ortsbrandmeister Jürgen Schacht die Jugendwehr als „Garant für den Nachwuchs“ hervor. Stadtjugendwehrwart Lars Rückheim schilderte, wie ihn die Jugendwehr geprägt habe: „Die erste wirkliche Teamwork-Aufgabe in meinem Leben. Man lernt, auch mal eigene Interessen hinter die der Gruppe zurück zu stellen.“ Auch Stadtbrandmeister Matthias Küllmer, Ortsbürgermeister Uwe Weimann und Bürgermeister Matthias Nerlich würdigten das Engagement des Feuerwehrnachwuchses und seiner Betreuer.

Ein besonderer Dank verbunden mit einem Präsent ging bei der Feierstunde an die anwesenden Gründungsmitglieder Thomas Baumgarten, Jörg Fenselau, Jürgen Lutz, Heiko Meyer, Karsten Meyer, Carsten Schacht, Frank Stüwe, Karl-Heinz Tietge und Dietmar Wulf.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr