Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feierlicher Abschied für Lothar Leusmann

Boldecker Land Feierlicher Abschied für Lothar Leusmann

Weyhausen. Das Boldecker Land nimmt Abschied von einer prägenden Persönlichkeit: 23 Jahre lang hat Lothar Leusmann als Bürgermeister die Geschicke der Samtgemeinde geleitet - stets mit klaren Vorstellungen, klarer Linie und vor allem mit Leidenschaft. Bei der Verabschiedung am Mittwochabend dankten ihm das über 140 Gäste - es gab mehrfach stehende Ovationen.

Voriger Artikel
Kinderfeuerwehr gegründet
Nächster Artikel
Noch keine Verhandlung

Abschied vor mehr als 140 Gästen: Nach 23 Jahren endet Lothar Leusmanns Amtszeit als Samtgemeindebürgermeister im Boldecker Land. Nachfolgerin wird Anja Meier.

Quelle: Christian Albroscheit

1991 wurde Leusmann für die SPD zum ehrenamtlichen Samtgemeindebürgermeister gewählt, seit dem 1. August 1997 ist Leusmann hauptamtlicher Samtgemeindebürgermeister - er war der erste im Kreis Gifhorn.

Schulen, Kinderbetreuung, die Feuerwehr, zahlreiche Bauten und das neue Rathaus: Laudator Niklas Herbermann zählte auf, was dem 62-Jährigen am Herzen lag. Ein Satz sei dabei stets prägend gewesen: Wir sind gehalten mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln sorgsam umzugehen! „Wir alle danken dir für dein Wirken“, sagte Herbermann. Für den Samtgemeinderat lobte SPD-Sprecherin Kerstin Preuß: „Du warst der Bürgermeister aller Boldis.“ Und die Bürgermeister der sechs Mitgliedsgemeinden betonten, Leusmann habe stets ein offenes Ohr gehabt und geholfen, wo er konnte. „Wir haben immer einen Weg gefunden“, sagte Gaby Klose.

Am 31. Oktober endet Leusmanns Amtszeit. Alle Redner waren sich einig: Der Ruhestand wird ein Unruhestand: die große Familie, das Haus in Barwedel, das Grundstück in Lockstedt und Reisen nach Dänemark - dafür bleibt nun Zeit.

Leusmann betonte, immer Wert auf das Wir gelegt zu haben. „Ich denke, dieser Weg war richtig. Zusammen haben wir viel erreicht.“ Doch nun gelte es, neue Wege zu beschreiten: „Es ist keine gute Idee, in meine Fußstapfen zu treten. Du musst eigene Wege finden“, riet Leusmann seiner Nachfolgerin Anja Meier bevor er ihr seine Amtskette übergab..

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr