Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fast wie das Original: Meinerser als Reichskanzler Bismarck

Gifhorn Fast wie das Original: Meinerser als Reichskanzler Bismarck

Meinersen. Der Bart ist ordentlich gestutzt, Uniform, Pickelhaube und Ausgehrock liegen bereit. Wenn der Verein „Der Kaiser kommt“ am Wochenende in Bad Bevensen ein riesiges Historien-Spektakel auf die Beine stellt, verwandelt sich der Meinerser Ulrich Schubert (75) in Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck.

Voriger Artikel
Stars@NDR2: Sparkasse steigt als Großsponsor ein
Nächster Artikel
Fußgängerzone: Wasser sprudelt aus dem Pflaster

Genau einstudiert: Ulrich Schubert aus Meinersen stellt am Wochenende in Bad Bevensen den Reichskanzler Bismarck dar.

Quelle: Foto: Privat

Gifhorn. „Hintergrund dieser Inszenierung ist der erste Besuch des Deutschen Kaisers und Königs von Preußen, Wilhelm I, 1871 im damaligen Flecken Bevensen“, berichtet Schubert. Der Kaiser befand sich damals auf der Durchfahrt zum Jagdschloss Göhrde.

„Der Verein, der heute 82 Mitglieder zählt, wurde vor 15 Jahren gegründet - ich bin seit fünf Jahren dabei“, berichtet der gebürtige Magdeburger. Anhand alter Fotos hat Schubert sich von Ehefrau Magret (66) Uniformen und Ausgehröcke des Reichskanzlers nachschneidern lassen. „Meine Ehefrau ist als Bismarck-Gemahlin Johanna an meiner Seite“, freut sich Schubert darauf, den „Kaiser“ - eigentlich ist er Landwirt - begleiten zu können. „Allerdings in gebührendem Abstand“, legt Schubert Wert darauf, dass alles realitätsnah ist. Mimik und Gestik von Bismarck hat er genau einstudiert. „Ich habe einige historische Filme zu Hause und sie mehrfach gesehen“, überlässt Schubert nichts dem Zufall.

Die Raddampfer-Fahrt von Scharnebeck nach Bevensen, der Marsch durch die Stadt, die Parade im Wilhelmsgarten oder der Große Zapfenstreich: 200 Akteure sind dabei.

„Ich freue mich darauf, das ist für mich wie Urlaub“, strahlt der 75-Jährige, der sich vor 14 Tagen sogar einen Original-Degen zugelegt hat. „Angeblich ein Geschenk von Kaiserin Augusta an Bismarck zu dessen 60. Geburtstag“, will Schubert den Preis nicht nennen. „Das würde Ärger mit meiner Frau geben“, schmunzelt der „Reichskanzler“.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr