Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Fast wie das Original: Meinerser als Reichskanzler Bismarck
Gifhorn Gifhorn Stadt Fast wie das Original: Meinerser als Reichskanzler Bismarck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.07.2016
Genau einstudiert: Ulrich Schubert aus Meinersen stellt am Wochenende in Bad Bevensen den Reichskanzler Bismarck dar. Quelle: Foto: Privat
Anzeige
Gifhorn

„Hintergrund dieser Inszenierung ist der erste Besuch des Deutschen Kaisers und Königs von Preußen, Wilhelm I, 1871 im damaligen Flecken Bevensen“, berichtet Schubert. Der Kaiser befand sich damals auf der Durchfahrt zum Jagdschloss Göhrde.

„Der Verein, der heute 82 Mitglieder zählt, wurde vor 15 Jahren gegründet - ich bin seit fünf Jahren dabei“, berichtet der gebürtige Magdeburger. Anhand alter Fotos hat Schubert sich von Ehefrau Magret (66) Uniformen und Ausgehröcke des Reichskanzlers nachschneidern lassen. „Meine Ehefrau ist als Bismarck-Gemahlin Johanna an meiner Seite“, freut sich Schubert darauf, den „Kaiser“ - eigentlich ist er Landwirt - begleiten zu können. „Allerdings in gebührendem Abstand“, legt Schubert Wert darauf, dass alles realitätsnah ist. Mimik und Gestik von Bismarck hat er genau einstudiert. „Ich habe einige historische Filme zu Hause und sie mehrfach gesehen“, überlässt Schubert nichts dem Zufall.

Die Raddampfer-Fahrt von Scharnebeck nach Bevensen, der Marsch durch die Stadt, die Parade im Wilhelmsgarten oder der Große Zapfenstreich: 200 Akteure sind dabei.

„Ich freue mich darauf, das ist für mich wie Urlaub“, strahlt der 75-Jährige, der sich vor 14 Tagen sogar einen Original-Degen zugelegt hat. „Angeblich ein Geschenk von Kaiserin Augusta an Bismarck zu dessen 60. Geburtstag“, will Schubert den Preis nicht nennen. „Das würde Ärger mit meiner Frau geben“, schmunzelt der „Reichskanzler“.

ust

Gifhorn. Spaß ist selten gratis zu haben, großer Spaß schon gar nicht. Als Sponsor hilft deshalb die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg der Stadt Gifhorn, Stars@NDR2 live am Samstag, 6. August, organisatorisch über die Bühne zu bekommen.

06.07.2016

Uetze. Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 zwischen Warmse und der Kreuzung Kreuzkrug (Gemarkung Uetze) ist am Mittwoch um 6.45 Uhr ein Motorradfahrer (25) aus dem Landkreis Gifhorn getötet worden.

06.07.2016

Mit sage und schreibe 155 km/h raste ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Gifhorn mit seinem VW Golf am Mittwochmorgen durch die Wolfsburger Innenstadt. Eine Zivilstreife stoppte den jungen Mann und leitete ein Strafverfahren ein. Es drohen 680 Euro Geldbuße und ein dreimonatiges Fahrverbot.

06.07.2016
Anzeige