Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fallerslebener Straße: Haus brennt ab

Gifhorn Fallerslebener Straße: Haus brennt ab

Gifhorn. Das kleine blaue Haus am Ende der Fallerslebener Straße Ecke Calberlaher Damm in Gifhorn ist am Samstag ausgebrannt.

Voriger Artikel
Weihnachtspostamt für Flüchtlingskinder
Nächster Artikel
Volkstrauertag: Auch der Terroropfer wird gedacht

Ausgebrannt: Das kleine blaue Haus an der Fallerslebener Straße ist nach dem Feuer am Samstag nicht mehr bewohnbar.

Quelle: Michael Uhmeyer

Gegen 11.40 Uhr war zunächst von einem Küchenbrand die Rede, aber vor Ort entpuppte sich das Feuer doch als größer. Die beiden Bewohner des Hauses kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus, ebenso ein Feuerwehrmann, der giftige Gase eingeatmet hatte.

Gifhorns Stadtbrandmeister Matthias Küllmer leitete den Einsatz, an dem zwei Züge der Gifhorner Wehr sowie jeweils ein Zug der Ortswehren Gamsen, Neubokel und Wilsche beteiligt waren. „Wir haben mit drei Rohren von beiden Seiten des Hauses gearbeitet.“ Anschließend gingen Atemschutzgeräteträger ins Haus. „Die Gasleitung haben wir abgestellt, der Stromkasten ist stark in Mitleidenschaft gezogen worden, das musste gesichert werden“, so Küllmer. Ein LSW-Mitarbeiter hatte vorsorglich in der gesamten Fallerslebener Straße Strom und Gas vom Netz genommen, bis diese Sicherung erfolgt war.

Um zu verhindern, dass Glutnester unter den Dachziegeln das Feuer immer wieder neu entfachen, deckte die Feuerwehr anschließend Teile des Dachs ab. „Einige Balken sind auch noch mal neu entflammt“, so Küllmer. Gegen 14 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt, ebenso wenig die Schadenshöhe. Das Haus ist allerdings nicht mehr bewohnbar.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"
Von Redakteur Christina Rudert

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr