Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fahrradständer sollen „unverzüglich“ kommen

Sassenburg-Westerbeck Fahrradständer sollen „unverzüglich“ kommen

Westerbeck . Und wieder eine Mammutsitzung: Der Westerbecker Ortsrat diskutierte am Mittwochabend diverse Themen ausführlich. Unter anderem ging es um Bebauungspläne, Bauvoranfragen und Bushaltestellen.

Voriger Artikel
Männerchor bereitet sich auf 170. Geburtstag vor
Nächster Artikel
B-4-Ausbau benötigt 15 Ortsumfahrungen

Zu wenig Fahrradständer: In Westerbeck-Neuhaus sollen mehr Fahrradständer geschaffen werden. Das soll jetzt, so der Ortsrat, „unverzüglich“ passieren.

Quelle: Peter Chavier

Westerbeck. An der Kreuzung von Haupstraße, Mühlenberg und Mühlenweg steht demnächst wohl ein Grundstück mit Gebäude zum Verkauf. Die Gemeinde erwägt, das Objekt zu erwerben. „Man könnte dort zunächst Wohnraum für Asylbewerber schaffen“, sagte Klaus Duckstein im AZ-Gespräch. Später könnte man die Fläche nutzen, um den unübersichtlichen Kreuzungsbereich neu zu gestalten.

Am Ortseingang aus Richtung Dannenbüttel sollte eine rot-weiße Warnbarke zur Verkehrsberuhigung gesetzt werden. Der Landkreis lehnt das ab: „Barken sind nur bei Hindernissen auf der Fahrbahn zulässig“, erklärte Duckstein.

Die Bushaltestelle in Neuhaus soll umgestaltet werden (AZ berichtete). Das werde wohl frühestens 2015 passieren, so Duckstein. Der Ortsrat empfahl jedoch, dort unverzüglich Fahrradständer aufzustellen. „Die hätten eigentlich schon stehen sollen“, so BIG-Ortsratsmitglied Andreas Kautzsch.

Die Verschiebung des B-Platzes auf dem geplanten Sportgelände segnete der Ortsrat ab. Eine Bauvoranfrage für Studio-Appartements - teils im Außenbereich - an der Straße Auf dem Berge dagegen lehnte er mit vier zu eins Stimmen ab.

Der Ortsrat möchte, dass Planungskosten für eine beidseitige Fahrbahnverschwenkung der nördlichen Ortseinfahrt der L289 in den Haushaltsplan 2015 aufgenommen werden.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr