Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fahne gegen Gewalt gehisst

Gifhorn Fahne gegen Gewalt gehisst

Nein zu Gewalt gegen Frauen: Zum 13. Mal hisste das Netzwerk gegen häusliche und sexuelle Gewalt im Landkreis Gifhorn die entsprechende Fahne vor dem Schloss.

Voriger Artikel
Neue Mensa für die Grundschule?
Nächster Artikel
65 Landfrauen sagen Ja: Kreisverbände fusionieren

Nein zu Gewalt gegen Frauen: 133 Fälle häuslicher Gewalt wurden in diesem Jahr schon angezeigt.

Quelle: Photowerk (cc)

Gifhorn. 133 Fälle von häuslicher Gewalt sind von Januar bis Oktober dieses Jahres bei der Polizei angemeldet worden, 75 andere Sexualdelikte. „Die Dunkelziffer ist immens hoch“, sagt Landrätin Marion Lau. Laut Beratungsstelle BiSS habe es 2012 insgesamt 159 Fälle häuslicher Gewalt gegeben, so Gleichstellungsbeauftragte Christine Gehrmann. „143 minderjährige Kinder waren direkt oder indirekt betroffen.“ Im Frauenhaus suchten seit 2009 144 Frauen und 124 Kinder Zuflucht.

Das Netzwerk macht mehr als Fahne hissen: Zum Thema finden jährlich Schulungen statt, etwa für Schulassistentinnen an den Berufsschulen. „Damit auch sie wissen, wie Hilfe organisiert werden kann.“ Für 2014 plant das Netzwerk ein neues Projekt: „Grundschulen gegen häusliche Gewalt“ richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Fachkräfte an den Grundschulen im Kreis.

Gehrmann und ihre Mitstreiterinnen nehmen sich noch etwas Anderes vor: 28 Männer waren in diesem Jahr bereits Opfer von häuslicher Gewalt, acht Opfer von Sexualdelikten. „Das ist eine erstaunliche Zahl“, sagte Gehrmann. „Immer mehr Männer sind bereit, häusliche Gewalt anzuzeigen.“ Auch wenn mit 105 Frauen die weiblichen Opfer weit in der Mehrzahl sind kündigte sie an: „Wir werden uns verstärkt dem Thema Gewalt gegen Männer zuwenden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr