Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Experten: Sommerreifen-Muffel haben bei Hitze längere Bremswege
Gifhorn Gifhorn Stadt Experten: Sommerreifen-Muffel haben bei Hitze längere Bremswege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 16.06.2010
Noch Winterreifen drauf? Das ist laut Experten nicht ganz ungefährlich.
Anzeige

„Die Umrüstzeit hat spät angefangen“, berichtet Reifenhändler Bernd Gerigk aus Gamsen. Entsprechend außergewöhnlich: „Wir hatten bis Ende Mai zu tun gehabt.“
Vereinzelt melden sich bei Wilfried Reichardt in Gifhorn auch heute noch Autofahrer, um endlich die Sommerreifen aufziehen zu lassen. „Vergessen, das kommt mal vor.“
Ein paar Autofahrer lassen die Winterreifen den Händlern zufolge den ganzen Sommer über noch drauf, „um sie platt zu fahren, damit sie im kommenden Winter frische aufziehen können“. Davon rät Fahrsicherheitstrainer Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht dringend ab.
„Wegen des weicheren Gummis werden die Reifen zu warm. Das verlängert den Bremsweg“, warnt der Fachmann. Luftdruck und Alter seien weitere Unsicherheitsfaktoren. Das Lamellenprofil leite Wasser nicht so gut ab: Aquaplaninggefahr bei sommerlichen Starkregenschauern. „Bei Durchschnittstemperaturen über zehn Grad Celsius unbedingt Sommerreifen aufziehen.“

rtm

Schlechte Nachrichten für die Bürger der Gifhorner Weststadt: Der für die zweite Jahreshälfte zugesagte Lärmschutzbau entlang der vierspurigen Bundesstraße 4 verschiebt sich auf 2011. Die für das Projekt veranschlagte Summe von einer Million Euro reicht nicht aus, denn Fahrbahn und Fischerweg-Brücke müssen ebenfalls saniert werden.

16.06.2010

Spiel und Spaß zum Ferienstart gibt es am Donnerstag, 24. Juni, von 14 bis 18 Uhr im FBZ Grille.

16.06.2010

Kindern, die Angst vor dem ersten Schultag nehmen und psychische Barrieren aus dem Weg räumen: Als einzige Grundschule Gifhorns beteiligt sich die Adam-Riese-Schule mit den Kindergärten Arche und St. Altfrid am Brückenjahr-Projekt des Landes. Das Organisationsteam zog gestern ein positives Fazit.

16.06.2010
Anzeige