Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Exotische Tiere in der Stadthalle

Gifhorn Exotische Tiere in der Stadthalle

Gifhorn. Mehr als 70 exotische Tiere zeigt Anton Bohnstedt am ersten März-Wochenende in der Stadthalle. Die Ausstellung ist am Samstag, 5. März, von 13 bis 18 Uhr geöffnet, sonntags kann die Ausstellung in der Zeit von 11 bis 18 Uhr besucht werden.

Voriger Artikel
Ex-Klinikum: Offizin spricht von „Neustart“
Nächster Artikel
BBS I: Blutspenden und Typisierung

Exotik pur: Seltene Reptilien und Insekten sind am 5. und 6. März in der Gifhorner Stadthalle zu bestaunen.

„Vogelspinnen und Reptilien haben mich schon als Kind fasziniert, daran hat sich bis heute nichts geändert“, sagt Anton Bohnstedt. Mehrmals im Jahr ist der Winsener inzwischen mit seiner Ausstellung - sie ist die größte dieser Art in Norddeutschland - unterwegs, um über die faszinierenden Tiere zu informieren. Am Wochenende, 5. und 6. März, ist die Schau in der Gifhorner Stadthalle zu sehen.

In den liebevoll gestalteten Terrarien sind Reptilien und Spinnen aller Kontinente zu sehen. „Gezeigt werden unter anderem die größten Spinnen- und Schlangenarten“, kündigt Bohnstedt an. Aber auch Insekten, die als Perfektionisten der Tarnung und Nachahmung gelten, will der Winsener in der Stadthalle präsentieren.

„Insgesamt stelle ich in der Stadthalle mehr als 70 verschiedene Tiere aus“, so Bohnstedt. Darunter die sehr seltene Grüne Anaconda, die größte Vogelspinne der Welt mit Namen Theraphosa Blondi, den Riesenskorpion Pandinus Imperator und den Schwarzkehlwaran - ein Raubtier der Wüste.

Bei einem Rundgang - Bohnstedt bietet Führungen an - sollen kleine und große Spinnen- und Reptilienfans auf ihre Kosten kommen. „Ich habe aber auch immer wieder viele Experten unter den Besuchern, die zum Fachsimpeln vorbeischauen“, weiß der Winsener.

  • Die Ausstellung in der Stadthalle ist am Samstag, 5. März, von 13 bis 18 Uhr geöffnet, sonntags kann die Ausstellung in der Zeit von 11 bis 18 Uhr besucht werden.

Eintrittspreise: Kinder zahlen sechs Euro, Erwachsene acht Euro, ermäßigte Karten (beispielsweise für Rentner) gibt es für sieben Euro. Zudem gibt‘s für 25 Euro (zwei Erwachsene und zwei Kinder) eine Familienkarte.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Wittingen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr