Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ex-Klinikum: Offizin spricht von „Neustart“
Gifhorn Gifhorn Stadt Ex-Klinikum: Offizin spricht von „Neustart“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.02.2016
„Neustart“ anvisiert: Die Firma Offizin weist Gerüchte zurück, nach denen der Kauf des alten Krankenhauses geplatzt sei. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Ein Restkaufpreis sei noch offen, werde aber bis Ende dieser Woche gezahlt, so der Offizin-Chef.

„Nutzen und Lasten der Immobilie sind bereits an uns übergegangen - wir haben auch die Verpflichtung zur Unterhaltung der Immobilie“, sagt Turan, der erst seit kurzer Zeit Offizin-Vorstand ist. „Nächste Woche soll die Umschreibung im Grundbuch erfolgen“, so Turan.

Die Offizin AG habe nicht vor, das sieben Hektar große Gelände weiter zu verkaufen. „Wir wollen das Grundstück selbst projektieren und realisieren“, kündigt Esat Turan die Beauftragung eines Architekten an.

„Was auf dem Grundstück tatsächlich realisierbar ist und welche Vorstellungen umgesetzt werden können, muss geprüft werden“, so Turan, der darauf verweist, dass es in der Führung der Offizin AG „diverse Umstrukturierungen“ gegeben habe. Thomas Lieschied, der als Offizin-Vorstand im April 2015 gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Nerlich den Kauf des Klinikgeländes und eine Nachnutzung präsentiert hatte (AZ berichtete), hat das Unternehmen inzwischen verlassen.

„Wir machen einen Neustart - wollen aber mit der Stadt Hand in Hand arbeiten“, so Turan. „Ich gehe davon aus, dass die Planungen für das Projekt und die Genehmigung bis Ende 2016 steht“, ist er optimistisch.

ust

Gifhorn. Bis zu fünf Millionen Euro sollte ihr fiktives Reisebüro einbringen. Das hatten sich die Angeklagten (51, 31 und 24 Jahre) ausgerechnet. Ihr Plan: Reisen anbieten, Geld kassieren, keine Leistung erbringen. Dass ihr illegales Geschäft auffliegen würde, war ihnen klar. Das kam am heutigen zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht heraus.

27.02.2016

In Sachen Hochwasser im Landkreis ist an vielen Flüssen Meldestufe 2 erreicht.

27.02.2016

Gifhorn. Beamte eines Mobilen Einsatzkommandos (MEK) haben am späten Dienstagabend einen mutmaßlichen Tankstellenräuber aus Gifhorn gefasst. Der 39-Jährige – er wohnt an der Braunschweiger Straße – steht im dringenden Verdacht, eine Serie von 13 Überfällen auf Tankstellen verübt zu haben.

24.02.2016
Anzeige