Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ex-BGS-Gelände: Rettung aus Schrottautos

Gifhorn Ex-BGS-Gelände: Rettung aus Schrottautos

Gifhorn. Nach einer Karambolage sind sieben Menschen in drei Autos eingeklemmt: Das war am Donnerstagabend das Szenario einer besonderen Feuerwehr-Übung auf dem alten BGS-Gelände in Gifhorn. Rund 50 Helfer aus Isenbüttel, Rötgesbüttel und der Samtgemeinde Meinersen übten dort.

Voriger Artikel
Trotz Fahrverbot: Gifhorner (42) fährt weiter
Nächster Artikel
IG Metall: Conti baut noch mehr Stellen ab

Besondere Übung auf dem ehemaligen BGS-Gelände in Gifhorn: Der Technische Hilfeleistungs-Zug der Kreisfeuerwehr Süd trainierte Menschenrettung aus Unfallautos.

Quelle: Photowerk (cc)

Die Helfer mussten die Autos, die unter Bäumen oder auf dem Kopf lagen, zunächst mit Gurten stabilisieren, so dass sie bei den Rettungsarbeiten nicht wegkippen und eingeklemmte Personen oder Retter selber gefährden konnten. Dann wurden die Dummys aus den Autos geholt.

„Ziel es ist, die Zusammenarbeit des Technischen Hilfeleistungs-Zuges, der sich aus den Ortswehren Isenbüttel und Rötgesbüttel zusammen setzt, zu üben“, sagt Andreas Schmidt, der die Übung ausgearbeitet hatte. Ein Brand, durch den Unfall ausgelöst, musste von der Personalreserve der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd aus der Samtgemeinde Meinersen bekämpft werden. Die Schrottautos hatte ein Abschleppunternehmen aus Isenbüttel den ehrenamtlichen Einsatzkräften bereit gestellt.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Wittingen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr