Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Es geht auch ohne Schilderwald
Gifhorn Gifhorn Stadt Es geht auch ohne Schilderwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 30.05.2010
Vor Ort: In Bohmte bei Osnabrück machten sich die Isenbütteler selbst ein Bild vom Shared-Space-Konzept. Der geteilte Verkehrsraum stieß auf unterschiedliche Meinungen. Quelle: Nowak
Anzeige

„Das Konzept ist klasse“, fand Architekt Andreas Möhlmann aus Braunschweig und hat es dem Isenbütteler Arbeitskreis zur Dorferneuerung vorgeschlagen. Die Idee wäre übertragbar: Bohmte ist in etwa so groß wie Isenbüttel und hat mit einem ähnlichen Verkehrsaufkommen zu kämpfen. 12.500 Fahrzeuge passieren den Ort täglich auf der Landesstraße, ein beträchtlicher Teil davon sind Lastwagen.
„Anfangs waren viele Bürger kritisch“, berichtete Alf Dunkhorst den Isenbüttelern. Als Vizechef für Planen und Bauen ist er im Bohmter Rathaus für das Shared-Space-Konzept zuständig. „Inzwischen sind drei Viertel der Einwohner aber zufrieden.“
Das Leben kehrte zurück in den Ortskern, der Verkehr wurde flüssiger, es gibt weniger Lärm und vor allem auch weniger Unfälle. „Vorher hat es 40 Mal im Jahr gekracht“, sagte Dunkhorst. „Seit knapp zwei Jahren haben wir nun Shared Space – und es gab erst zwei Leichtverletzte.“ Zwei Radfahrer waren unachtsam und prallten gegeneinander.
In Isenbüttel wird nun der Arbeitskreis zur Dorferneuerung weiter über das Konzept beraten – zwischen Eisdiele und Sparkasse könnte die gesamte Hauptstraße umgestaltet werden, inklusive Einmündung der Mittelstraße und Gutsplatz.

til

Zwei Unfälle mit Verletzten gab es am Wochenende im Landkreis, bei einem wurde sogar der Rettungshubschrauber Christoph 30 eingesetzt.

30.05.2010

Mindestens seit Freitag liegen in Kästorf am Wilscher Weg die Überreste eines Schafes – ohne Kopf. Die Polizei vermutet laut Pressesprecher Thomas Reuter, dass das Tier widerrechtlich geschächtet wurde. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen.

30.05.2010

Siebenschläfer sind sehr scheue Tiere, die sich gut zu wehren wissen. Diese schmerzhafte Erfahrung machte Reinhard Meier gestern. Der Vorsitzende der Nabu-Gruppe Müden wilderte gemeinsam mit Joachim Neumann vom Artenschutzzentrum ein Dutzend Siebenschläfer aus.

29.05.2010
Anzeige