Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Es fehlen jüngere Mitglieder

Wesendorf Es fehlen jüngere Mitglieder

Wesendorf. „Mit mehr als 500 Mitgliedern sind wir einer der stärksten Ortsvereine im DRK-Kreisverband und haben trotz eines schwierigen zurückliegenden Jahres viel bewegt“, sagte Vorsitzender Hartmut Kaufmann während der Jahresversammlung vor rund 65 Mitgliedern und Gästen.

Voriger Artikel
Zwei Tage Ausnahmezustand
Nächster Artikel
Schwerer Unfall auf B 4

2013 viel bewegt: Der DRK-Ortsverein Wesendorf um Hartmut Kaufmann (r.) zog Jahresbilanz, viele Mitglieder wurden geehrt.

Quelle: Ollech

Kaufmann, der nach achtmonatiger Vakanz den Postens erst Ende Oktober übernommen hatte, hatte sich bereits gut eingearbeitet und stand im Thema. Er berichtete, dass laut einer entsprechenden Erhebung dem Ortsverband vor allem jüngere Mitglieder im Sozialen Arbeitskreis, der Bereitschaft und dem Jugendrotkreuz fehlen.

Inhaltlich und finanziell ist der Verein dagegen gut aufgestellt und hat vielfältige Aufgaben - Erzählcafè, regelmäßige Badefahrten nach Bad Bevensen, Seniorenarbeit und Sozialer Arbeitskreis -, die durch viele Ehrenamtliche mit großem persönlichem Engagement wahrgenommen werden. „Dennoch“, so Kaufmann, „müssen wir an der Gewinnung jüngere Leute arbeiten“.

Nicht zufrieden zeigte sich der Vorsitzende mit dem Thema Babybotschafterin. Man suche derzeit eine Nachfolgerin für die bisherige Babybotschafterin.

- Geehrt wurden für 35-jährige Mitgliedschaft Karin Dörffeldt, Rita Mahrenholz und Danuta Müller sowie für 25-jährige Mitgliedschaft Anneliese Alpers, Marlies Düvel und Dr. Thomas Drescher.

- Für ihr Engagement im Sozialen Arbeitskreis wurden für 35 Jahre Horst Krüger und für zehn Jahre Waltraud Finkbeiner ausgezeichnet. Und für zehnjährige beziehungsweise fünfjährige Tätigkeit in der Bereitschaft, wurden Dirk Twelkmeyer und Daniela Meyer ausgezeichnet.

oll

INFO

Zahlen für 2013

Sozialer Arbeitskreis: Zu vier Terminen kamen laut Leiterin Dagmar Kelm insgesamt 212 Blutspender, darunter 31. Erstspender. Außerdem wurden an den zehn „Begegnungen am Mittagstisch“ insgesamt 552 Personen versorgt.

Bereitschaft: Leiter Dirk Twelkmeyer berichtete über 32 Einsätze. Mit den 20 Dienstabenden hat die Bereitschaft insgesamt 1687 Dienststunden geleistet.

Jugendrotkreuz: Leiterin Sabine Krause betreut mit fünf weiteren Rotkreuzlern derzeit 18 Kinder und Jugendliche.

Gymnastik: 16 Frauen nehmen regelmäßig an der Sitzgymnastik und 22 Frauen am Funktionstraining mit Kerstin Hoffmann teil.

Seniorenarbeit 60+: Der Ortsverein hat 2013 die Seniorenarbeit für die Gemeinde Wesendorf übernommen.

Mit seinen Veranstaltungen wie dem Sommerfest, Tagesfahrten nach Salzwedel und in den Elm, Vortragsveranstaltungen und der Adventsfeier wurden insgesamt 1225 Senioren erreicht.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr