Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Es bleibt spannend“: Lehrer beraten über Klassenfahrten
Gifhorn Gifhorn Stadt „Es bleibt spannend“: Lehrer beraten über Klassenfahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.01.2014
Klassenfahrt ade? Über die Konsequenzen aus ihrer Mehrarbeit beraten die Gymnasiallehrer aus dem Kreis Gifhorn in den kommenden Monaten. Quelle: DJH
Anzeige

„Wir haben für Februar eine Personalversammlung geplant“, sagt Tanja Mersch vom Personalrat des Sibylla-Merian-Gymnasiums in Meinersen. „Ideen gibt es viele, die auch auf Landesebene beraten werden. Wir alle sind nicht glücklich darüber, auf Klassen- oder Theaterfahrten zu verzichten. Wir suchen noch nach anderen Lösungsmöglichkeiten.“ Doch das sei nicht einfach. „Es bleibt spannend.“

Auch Andreas Matthies vom Humboldt-Gymnasium versichert, dass über diese Geschichte kein Gras wachsen werde, auch wenn es seit Ende November etwas stiller um den Protest der Gymnasiallehrer geworden sei. „Wir wollen uns das nach wie vor nicht bieten lassen.“ Zurzeit werde in den Fachbereichen geprüft, auf was verzichtet werden könne, um die zusätzliche Unterrichtsstunde pro Woche so auszugleichen, dass unterm Strich keine Mehrarbeit anfalle. „Im März werden wir in der Personalversammlung eine Entscheidung fällen.“

„Es gibt noch keine Beschlüsse. Das Problem ist noch nicht vom Tisch.“ Auf März verweist auch Anja Struthoff vom Otto-Hahn-Gymnasium. In jenem Monat treffen sich ihr zufolge die Personalräte der Landkreis-Gymnasien auch zu einer gemeinsamen Sitzung zu diesem Thema.

 rtm

Sassenburg. Die Liste mit Wünschen der drei Sassenburger Grundschulen ist lang. Politik und Verwaltung bemühten sich im Schulausschuss am Dienstagabend, möglichst viele zu erfüllen.

22.01.2014

Weyhausen. Wohin führt der Weg der Oberschule Weyhausen? Prognosen des Landkreises sagen für das Schuljahr 2015/16 nur noch 385 statt der bisher angenommenen 500 Schüler voraus. Klar, dass damit auch der Raumbedarf sinkt - und der Umbau kleiner ausfällt als geplant.

22.01.2014

Meinersen. Im Meinerser Waldbad wird mächtig rangeklotzt. „Der gesamte geschlossene Bereich wird saniert“, so Vize-Verwaltungschef Eckhard Montzka auf AZ-Anfrage. 86.000 Euro sind dafür im Haushalt eingeplant. Die Summe könnte um „ein paar Tausender ansteigen“, befürchtet er. Niemand hatte im Vorfeld mit dem gerechnet, was im Zuge der Arbeiten deutlich wurde - dass das komplette Grund-Leitungsnetz marode war und ausgetauscht werden musste.

25.01.2014
Anzeige