Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° heiter

Navigation:
Erwischt: Fotofalle weist ersten Wolf im Kreis Gifhorn nach

Gifhorn Erwischt: Fotofalle weist ersten Wolf im Kreis Gifhorn nach

Er ist in die Fotofalle getappt: Jetzt gibt es den ersten Nachweis, dass ein Wolf im Landkreis Gifhorn unterwegs war. Das berichtet Britta Habbe vom Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung.

Voriger Artikel
Glockenprojekt: CD mit Konzertmitschnitt ist da
Nächster Artikel
Öl: Graben verseucht

Auch im Kreis Gifhorn unterwegs: Eine Fotofalle im Nordkreis hat jetzt den ersten Nachweis von Wölfen gebracht. Ob das fotografierte Tier nur auf der Durchreise ist oder den Nordkreis bereits als sein Revier beansprucht, steht noch nicht fest.

Jetzt gehört möglicherweise auch Gifhorns Nordkreis zum Wolfsrevier. „Ob es sich bei dem fotografierten Tier um ein durchziehendes Tier oder einen ortstreuen Wolf handelt, ist zur Zeit noch unklar“, sagt die Wildbiologin. Das stehe erst fest, wenn innerhalb von sechs Monaten regelmäßig solche Nachweise gelängen.

„Es könnte sich aber durchaus auch um einen jungen Wanderwolf handeln, der mit Erreichen der Geschlechtsreife (spätestens nach zwei Jahren) das elterliche Territorium verlassen hat und nun auf der Suche nach einem eigenen, passenden Revier ist“, sagt Habbe. Solche durchziehenden Wölfe könnten bis zu 70 Kilometer pro Nacht zurück legen. Ortstreue Wölfe hätten ein Territorium von 200 bis 300 Quadratkilometern Größe.

Bislang galten Rudel bei Munster auf dem Gelände von Rheinmetall und bei Bergen als sicher. Das Munsteraner, am dichtesten am Kreis Gifhorn dran, hat dieses Jahr sieben Welpen und im vorigen Jahr drei Welpen auf die Welt gebracht, so Habbe. Ein weiteres niedersächsisches Rudel gebe es bei Gartow im Wendland.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
MTV Gifhorn gegen FT Braunschweig 2:2

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr