Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erstklässler: Polizei gibt Tipps für den Schulweg

Kreis Gifhorn Erstklässler: Polizei gibt Tipps für den Schulweg

Landkreis Gifhorn. Der Schulweg ist für viele Kinder die erste längere Strecke, die sie im Verkehr allein bewältigen müssen. Während die Schule nach sechs Wochen Ferien am Donnerstag wieder startet, beginnt für Hunderte von Einschulungskindern am Montag, 8. August, der Ernst des Lebens. Gifhorns Polizei ruft Autofahrer zur Vorsicht auf und bittet Eltern um Mithilfe.

Voriger Artikel
Übernachtungszahlen im Kreis rückläufig
Nächster Artikel
Paten für unbegleitete Flüchtlinge gesucht

Start in den Ernst des Lebens: Eltern sollten ihr Kind rechtzeitig auf den ersten Schulweg vorbereiten, rät Polizeiexperte Hans-Heinrich Kubsch.

Quelle: Archiv

„Eltern sollten ihr Kind rechtzeitig auf diesen ersten Schulweg vorbereiten - dabei ist der kürzeste nicht immer der sicherste Schulweg“, sagt Hans-Heinrich Kubsch, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Gifhorn. Quasi als Erfolgskontrolle sollten sich nach mehrmaligem Üben des Schulwegs Eltern von ihrem Kind zur Schule bringen lassen und sich dabei von ihm die Tücken und Gefahren des Straßenverkehrs erklären lassen, schlägt der Hauptkommissar vor.

Den Schulanfängern Sicherheit vermitteln und sie bis zu den Herbstferien begleiten oder sicher stellen, dass andere Kinder oder eine erwachsene Begleitperson mit dabei ist: Kubsch empfiehlt auch den Kindern so genannte „Rettungsinseln“ zu zeigen - Anlaufstellen für die Mädchen und Jungen in Gefahrsituationen. „Das können Geschäfte, Kioske, Imbisse oder Tankstellen sein“, erklärt Kubsch. Mit Kindern, die den Schulbus nutzen, sollten Eltern das Verhalten an Bushaltestellen sowie das Ein- und Aussteigen in den Bus proben, empfiehlt Kubsch. Für alle anderen Verkehrsteilnehmer gilt zum Schulstart: Fuß vom Gas und erhöhte Vorsicht.

Hans-Heinrich Kubsch gibt auch auf Elternabenden Tipps (Terminvereinbarungen unter hans-heinrich.kubsch@polizei.niedersachsen.de).

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr