Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Erste Open-Air-Fete in Gefahr: Erlischt das Osterfeuer?
Gifhorn Gifhorn Stadt Erste Open-Air-Fete in Gefahr: Erlischt das Osterfeuer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.01.2014
Osterfeuer in Meinersen: Der bisherige Platz ist jetzt Bauland – die Meinerser Brandschützer suchen nach Alternativflächen. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

„Das Osterfeuer in Meinersen ist seit Jahren Tradition im Dorf und gehört in den festen Terminplan der Einwohner“, so Marcel Solkan und Elena Busch von den Meinerser Brandschützern. Sie erinnern daran, dass in jedem Jahr viele Gäste mit Familien und Freunden am Ostersonnabend zum wärmenden Feuer strömten, um bei Bier, Bratwurst, Steak und Getränken einen geselligen Abend zu verbringen.

Das hat jetzt - zumindest am bisherigen Platz im Leiferder Weg - ein Ende. Dort wird gebaut und deshalb suchen die Meinerser Brandschützer einen neuen Ort für das Osterfeuer.

Wurde bereits während des jüngsten Osterfestes ein Ausweichplatz an der Umgehungsstraße genutzt, so gab es dafür nur eine Ausnahmegenehmigung, die aber für das kommende Osterfest nicht mehr gilt. Aus diesem Grund appellieren die Brandschützer: „Rettet das Osterfeuer!“.

Sollte jemand eine Wiese oder ein Feld besitzen, das dafür zur Verfügung stehen könnte, wären Elena Busch, Tel. 0151-61524710 oder Marcel Solkan, Tel. 05372-958646 für nähere Infos dankbar. Sie erinnern: Sollte die Feuerwehr bis Januar keinen Platz dafür in Meinersen finden, dann könnte die Veranstaltung in Frage stehen und das Osterfeuer für immer erlöschen.

hik

Als eines der wichtigsten Gifhorner Ereignisse erfreute sich das Neujahrskonzert des Kulturvereins wieder großer Beliebtheit. Und in diesem Jahr bot das Staatsorchester Braunschweig unter der Leitung von Sebastian Beckedorf ein erfrischend anderes und anspruchsvolles Programm.

02.01.2014

Dannenbüttel. Mit dem Thema Verkehrsberuhigung auf der Westerbecker Straße beschäftigt sich Dannenbüttels Ortsrat schon länger. Jetzt mischt sich BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch mit einem Alternativvorschlag ein.

02.01.2014

Isenbüttel. Ein Skoda Octavia, ein VW Tiguan und ein VW Touareg waren in der  Nacht zum Dienstag in Isenbüttel das Ziel mutwilliger Zerstörung.

02.01.2014
Anzeige